Gutenberg-Institut für Weltliteratur und schriftorientierte Medien

Abteilung Buchwissenschaft

Die Abteilung Buchwissenschaft erforscht die Bücher dieser Welt auch über die Grenzen Europas hinaus. Die Erfindung des Drucks mit beweglichen Lettern im Korea des 15. Jahrhunderts oder der Lizenzhandeln der global agierenden Verlagskonzerne gehören zu den Gegenständen in Forschung und Lehre ebenso wie die Leserinnen und Leser auf sozialen Plattformen weltweit oder die Illustrationen in global geteilten und gehandelten Kinderbüchern. Die Lehrdruckerei und das Verlagsarchiv sind Teil der Buchwissenschaft.

Lehrdruckerei

In der institutseigenen Lehrdruckerei werden Kurse zum Handsatz mit Bleitypen angeboten.
Mehr Informationen zur Lehrdruckerei.

Leitung
PD Dr. Dipl.-Ing. Christoph Reske

Anlieferhof Georg-Forster-Gebäude, Jakob-Welder-Weg 12: Buchdruck,
Tel. 06131-39 25258

DTP-Studio

Im DTP-Studio erhalten Studierende an zehn aktuellen Apple-Macintosh-Computern Einblick in die heutige Praxis in Verlagen und Agenturen und üben die praktische Umsetzung von typographischen Entwürfen.

Leitung
Dr. Dipl.-Designer Albert Ernst

P 107 (Geb. 1141), Tel. 06131-3923910

Mainzer Verlagsarchiv

Im Archiv kann der Einfluss von bedeutenden Verlagen, die die gesellschaftliche und politische Wirklichkeit Deutschlands seit der zweiten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts prägten, erforscht werden (Rowohlt, Rotbuch, Europäische Verlagsanstalt, Syndikat u.A.). An Fallbeispielen können Herstellung und Gestaltung, Lektorat und Lizenzabteilung vorgestellt und darüber gelehrt werden.
Die verwahrten Dokumente sind dementsprechend sehr vielfältig: Autor-Verleger-Korrespondenzen, Manuskripte, Coverentwürfe, Werbematerialien etc. Studierende arbeiten sowohl in Lehrveranstaltungen als auch für ihre Abschlussarbeiten mit den Archivalien, aber auch Forscher aus dem In- und Ausland besuchen das Archiv.

Mehr Informationen auf der Seite des Mainzer Verlagsarchivs

Institutsbibliothek Buchwissenschaft

Die Bibliothek der Buchwissenschaft (Philosophicum, 3. Stock, Raum-Nr. 03-836) ist Teil der Bereichsbibliothek Philosophicum.

 

Abteilung AVL – Allgemeine und vergleichende Literaturwissenschaft

Komparatistik ist die Wissenschaft von der Internationalität der Literatur und von den Beziehungen zwischen Literatur und anderen Kunstformen und Medien. Literatur kann helfen, unsere Welt zu verstehen und unseren Horizont zu erweitern. An Ländergrenzen macht sie niemals Halt. Lange bevor von Vernetzung und Globalisierung die Rede ist, wandern Texte von Nation zu Nation, von Kontinent zu Kontinent: Übersetzungen und die internationale Tradierung von Mythen, Geschichten, Motiven, Themen oder Literaturformen zeigen, dass Literatur schon immer, aber besonders in unserer heutigen digitalisierten Welt im permanenten Austausch zwischen Sprachräumen und Kulturen entsteht.

Das Studium der Komparatistik bietet die einmalige Gelegenheit, Literatur in ihren internationalen sowie Kunst- und Mediengrenzen überschreitenden Zusammenhängen wahrzunehmen, zu erkunden und zu verstehen. Durch den breiten Horizont des Faches, das diverse Kulturtechniken vermittelt, werden vielfältige berufsbezogenen Kompetenzen erworben. Insbesondere erkennen Komparatist:innen dort Verbindendes, wo andere nur Trennendes sehen.

Mehr Informationen auf der Homepage der Mainzer Komparatistik