skip to Main Content

Veranstaltungsreihe im Literaturhaus Frankfurt „Im Branchendrehkreuz – Ideen, Ideale, Idealisten“ ab 7. November

Am Buchstandort Frankfurt möchte das Literaturhaus Frankfurt in Regelmäßigkeit die Aufmerksamkeit auf die Vielfalt der deutschsprachigen Verlagskultur lenken: Allein in Deutschland gibt es mehr als 1.800 Verlage. Traditionsreiche Publikumsverlage, kreative Nischenverlage, renommierte Wissenschaftsverlage – sie alle tragen dazu bei, erzählende Literatur, mehrsprachige Kinderbücher, aufwändig gestaltete Bildbände oder die neuesten Forschungsergebnisse für ein vielseitig interessiertes Publikum erlebbar zu machen. Deutschland hat weltweit eine der vielfältigsten Buch- und Leselandschaften. Zur Sprache kommen sollen die unterschiedlichen Verlagsprogramme und -profile, dazu die Verlegerin, der Verleger, die Lektoren und vor allem repräsentative Autoren des Verlagshaues, Übersetzer, Illustratoren.

Der Verlag Das Wunderhorn aus Heidelberg bildet den Auftakt der neuen Reihe. Der Verlag bietet seit 1978 ein anspruchsvolles Verlagsprogramm nach dem Motto: „Die Erneuerung der Literatur kommt aus den Peripherien und nicht aus den Metropolen. Und die Poesie liegt auf der Straße.“ Die Verleger Angelika Andruchowicz und Manfred Metzner sind an diesem Abend zusammen mit dem Autor Jan Koneffke und dem Lyriker Michael Braun zu Gast im Literaturhaus.
An diesem Abend werden die Besucher Gelegenheit haben, bei einem Glas Wein mit den Gästen ins Gespräch zu kommen und mehr über die Arbeit eines unabhängigen Verlages zu erfahren.

Datum: Mittwoch, 07. November 2018
Zeit: 19:30 Uhr
Ort: Literaturhaus Frankfurt, Schöne Aussicht 2, 60311 Frankfurt am Main

Eintritt: 5/ 3 Euro; Karten können in allen Vorverkaufsstellen oder online gekauft werden
https://literaturhaus-frankfurt.de/programm/termine/neue-reihe-im-branchendrehkreuz-2018-11-07/

 

 

 

 

Back To Top