Überspringen zu Hauptinhalt

Symposium in Wien „Das Auge liest mit. Über den didaktischen Mehrwert von Typografie“ am 29./30. November

Die Arbeitsgemeinschaft Lesbar. Typografie in der Wissensvermittlung arbeitet seit 2015 quasi im Untergrund. Nun tritt sie mit ihrem ersten offiziellen Symposium an die Öffentlichkeit: Das Auge liest mit. Über den didaktischen Mehrwert von Typografie.

Typografie gehört zu den meistvernachlässigten Themen in der Pädagogik. Dabei leistet sie unglaublich viel: sie differenziert und strukturiert, sie hilft, das Gelesene schneller zu erfassen und besser zu verstehen – das alles von den Lesenden bzw. Lernenden unbewusst und unbemerkt.
Die Gestaltung von Texten ist eine wichtige Aufgabe — je komplexer ein Inhalt, umso anspruchsvoller die Typografie. Und umso wichtiger! Ob Schulbuch oder Arbeitsblatt – gedruckt und/oder digital – die Gestaltung von Texten selbst ist immer wesentlicher Teil der Vermittlung, aber meist fehlt die Zeit oder auch das Wissen für eine genaue Beschäftigung damit.
Die Arbeitsgemeinschaft Lesbar — Typografie in der Wissensvermittlung möchte auf diese Defizite aufmerksam machen. Im Zentrum dieser zweitägigen Veranstaltung – mit zehn Vorträgen, zwei Ausstellungen und einer Buchpräsentation – stehen der Nutzen und das Potenzial von Typografie für Lehrende und Lernende in der Wissensvermittlung. Mit diesem Symposium soll allen Menschen, die mittels Schrift kommunizieren (wie Lehrkräften, Vortragenden, PräsentatorInnen, DozentInnen und WissenschaftlerInnen) die Möglichkeit gegeben, werden sich weiterzubilden und interdisziplinär auszutauschen.

Hier gibt es Informationen zum Symposium:
Man kann sich auch noch kurzfristig akkreditieren bzw. anmelden – am besten online (Website) oder direkt hier:
letter@typographischegesellschaft.at

… und hier Infos zur lesbar-Gruppe:
Termin:  29. und 30. November
Ort: Wien – designforum/MuseumsQuartier MQ
An den Anfang scrollen