Überspringen zu Hauptinhalt

Digitaler Vortragsabend „Weihnachtsmotive in der Buchkunst“ am 10. Dezember mit Prof. Füssel

Die Internationale Gutenberg Gesellschaft lädt herzlich zum digitalen Vortragsabend ein:

Leider kann der Jour Fixe derzeit nicht wie gewohnt als Präsenzveranstaltung stattfinden, sondern als digitale Alternative. Ab dem 10. Dezember 2020 um 18 Uhr wird ein Link zu einem digitalen Vortrag bereitgestellt, der thematisch schon einmal auf die Vorweihnachtszeit einstimmt.

Thema: „Weihnachtsmotive in der Buchkunst vom Mittelalter bis zur Neuzeit“
Referent: Prof. Stephan Füssel

Glanzlichter der Buchkunst vom selten gezeigten Mainzer Evangeliar (13. Jh.) bis zu den Cranach-Holzschnitten der Luther-Bibel (1534) präsentiert Prof. Stephan Füssel aus kostbaren Evangeliaren, Stundenbüchern und der Bibel und erläutert die reiche Bildtradition von der Verkündigung des Engels, dem „Stall“ von Bethlehem oder der besonderen Rolle von Joseph. Wofür stehen eigentlich Ochs und Esel und wieso kamen gerade drei heilige Könige?

Prächtige Bilder aus wertvollen Handschriften-Faksimiles aus dem Bestand des Mainzer Verlagsarchivs der JGU werden am Bildschirm in ihrer Farbigkeit lebendig.

Der technische Zugang ist über jeden PC oder MAC ohne eigene Software möglich, es muss lediglich ein Code in Form eines Link angeklickt werden. Diesen Link erhält man zum Startzeitpunkt nach einer Anmeldung unter info@gutenberg-gesellschaft.de per E-Mail. Zusätzlich wird der Link allen Interessierten zum angegebenen Termin auch Webseite und Social Media-Kanäle der Gutenberg-Gesellschaft zur Verfügung gestellt.

Datum: 10. Dezember 2020
Zeit: 18.00 Uhr

An den Anfang scrollen