Überspringen zu Hauptinhalt

Kontakt

Mail: modoerin@uni-mainz.de
Tel.: +49 (0)6131 39-22576
Büro: Zi. 03/506
Sprechstunde: Mi 16-17 Uhr oder n.V. [zurzeit nur per Skype bzw. MS Teams]

Themen der Lehre

Buchmarkt im 19./20. Jahrhundert                     Ästhetische Aspekte buchähnlicher Medien

Forschungsschwerpunkte

Werkstrategien und -politiken in Journalen          Paratextualität                                                              Theodor Fontane

Aktuelles

Vita

  • Seit Oktober 2019 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Buchwissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
  • 2016-2018 wissenschaftliche Hilfskraft in der DFG-Forschergruppe ‚Journalliteratur‘, Teilprojekt 4 ‚Illustrationen in Journaltext(ur)en‘ an der Ruhr-Universität Bochum
  • 2016-2017 Auslandssemester an der Università di Bologna
  • 2011-2018 Studium der Germanistik, Geschichte und Theaterwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum

Publikationen

Monographien

  • Grenzen überschreiten. Rezipienten-, Text-, Format- und Variantenwanderungen im Taschenbuch zum geselligen Vergnügen auf das Jahr 1823 (Pfennig-Magazin zur Journalliteratur 3). Hannover: Wehrhahn 2018.

Beiträge

  • Gedichte in Zeitungen und Zeitschriften. In: Rolf Parr, Gabriele Radecke, Peer Trilcke (Hrsg.): Theodor-Fontane-Handbuch. Berlin, New York: de Gruyter 2021 [in Vorbereitung].
  • Gedichte aus dem Nachlass. In: Rolf Parr, Gabriele Radecke, Peer Trilcke (Hrsg.): Theodor-Fontane-Handbuch. Berlin, New York: de Gruyter 2021 [in Vorbereitung].

Vorträge

  • 2019 Gedicht – Netz – Werk. Fontanes poetische Historiografie in Zur guten Stunde. Forum Junge Fontane Forschung / Internationaler Kongress ‚Fontanes Medien 1819-2019‘, Theodor-Fontane-Archiv Potsdam.
An den Anfang scrollen