skip to Main Content

Tagung des Forschungsnetzwerks „Reading in Europe“ im Mainz

reading-in-europe-2016Vom 7.-9.10. 2016 tagte in Mainz das Forschungsnetzwerk “Reading in Europe. Contemporary Issues in Historical and Comparative Perspectives” auf Einladung von JProf. Dr. Corinna Norrick-Rühl, selbst Mitglied des Forschungsnetzwerks. Das Netzwerk wurde von Prof. Dr. Brigitte Ouvry-Vial an der Université du Maine, Frankreich, gegründet und wird von der Agence Nationale de Recherche (ANR) gefördert unter der Fördernummer ANR-14-CE31-0018-01. Das Netzwerk möchte mit ExpertInnen aus vielen europäischen Ländern mit historischen und zeitgenössischen Schwerpunkten in Literatur-, Medien-, Kultur- und natürlich Buchwissenschaft besser verstehen, welche historischen und aktuellen Umbruchprozesse das Lesen in der Gesellschaft beeinflussen. Lesen wird dabei als zentrale Kulturtechnik für Teilnahme an Bildungs- und Kommunikationsprozessen verstanden. In drei intensiven Tagen wurde an einem H2020-Antrag weiter geschrieben, der Anfang 2017 eingereicht wird. Die Zusammenkunft in Mainz wurde von der Inneruniversitären Forschungsförderung der JGU ermöglicht.

Back To Top