skip to Main Content

Markets of Knowledge. Deutsche Buch- und Zeitungsverleger in Mitteleuropa 1770-1870

Das Institut für Buchwissenschaft lädt herzlich ein
zum Gastvortrag von

Prof. James Brophy, PhD,
Department of History, University of Delaware, USA

Markets of Knowledge.
Deutsche Buch- und Zeitungsverleger in Mitteleuropa 1770-1870

Mittwoch, 20. November 2013, 16 s. t.  Uhr
Philosophicum (Jakob-Welder-Weg 18) P 205

Im 19. Jahrhundert entstand in Mitteleuropa eine der größten Märkte der Welt für Bücher und andere Druckerzeugnisse. Trotz Zensur und schwierigster Handels- und Transportbedingungen befriedigten deutsche Verleger eine ständig zunehmende Nachfrage nach belletristischen, politischen, religiösen und wissenschaftlichen Büchern. In seinem Vortrag entwirft James Brophy ein kollektives Panorama der deutschen Verleger im ausgehenden 18. und im 19. Jahrhundert. Er untersucht ihre transnationalen Netzwerke, stellt ihre Rolle als Unternehmer, Kulturvermittler und politischen Akteure heraus und beschreibt ihre Wirkung auf  die politische Kultur Mitteleuropas.

James Brophy ist zur Zeit Fellow an der American Academy in Berlin.

Back To Top