Diskussionsrunde „Longdrinks im Baron“ am 11. Mai

Schon seit einigen Jahren treffen sich im Rahmen der Longdrinks im Baron junge Mitglieder der Gutenberg-Gesellschaft und Interessierte, um über Themen rund um das Buch und die Medien zu diskutieren. Aus aktuellem Anlasswird das Thema beim nächsten Treffen (11.5., 20 Uhr, im Baron auf dem Campus) die Zwickmühle der medialen Berichterstattung im digitalen Zeitalter sein. Hier der Infotext:

Immer auf Sendung – die Zwickmühle der modernen Berichterstattung

Gerade anhand des tragischen Flugzeugunglücks im März wurde deutlich, dass auch seriöse Zeitungen und Nachrichtensender boulevardähnliche Methoden verwenden (müssen?), um in den sozialen Netzwerken sichtbar zu bleiben: der Live-Ticker und die Eilmeldung ersetzen die gut recherchierte Meldung und den reflektierten Kommentar. „Das Berichten in Echtzeit verstümmelt jede Wirklichkeit, wenn gerade nichts passiert“ kommentierte dazu Alice Bota in der Zeit (27.3.2015) – und kritisierte damit auch die Vorgehensweise ihrer Kolleg_innen in den anderen Redaktionen.

Die Organisatoren sind gespannt auf eine kontroverse Diskussion über die Rolle der Medien im digitalen Zeitalter – wie immer gibt es bei Anmeldung (norrick@uni-mainz.de) einige (freiwillige) Lesehinweise zur Vorbereitung.

Bei gutem Wetter wird draußen diskutiert, bei schlechtem drinnen am Kamin!

Die Organisatorin Corinna Norrick-Rühl lädt alle Studierenden herzlich zu dieser Veranstaltung ein, besonders auch die Erstsemester.