Programm Kolloquium 2016 Lyrik

XXI. Mainzer Kolloquium: lyrik.markt.heute

Lyrik wohin man blickt. Seit Jan Wagner den Preis der Leipziger Buchmesse für einen Gedichtband erhielt, ist die Gattung in aller Munde. Aber ein Markt für Lyrik? Gilt sie doch eher als marktfern.

Es ist höchste Zeit, die Ökonomie der Lyrik ernst zu nehmen und zu fragen, wie marktgerechte Gedichte produziert , gestaltet, beworben, subventioniert und verlegt werden. Hierzu bietet das Mainzer Kolloquium die beste Gelegenheit.

Programm Mainzer Kolloquium 2016