skip to Main Content

Warum Buchwissenschaft in Mainz

Viele Orte wie das Römische Theater, der Isis Tempel und der Dom zeugen von der bewegten Vergangenheit der Stadt. Ein Meilenstein der kulturgeschichtlichen Entwicklung gelang dem Mainzer Johannes Gutenberg im 15. Jahrhundert: Der Buchdruck mit beweglichen Lettern.

Doch Mainz ist nicht nur aus historischer Sicht eine Medienstadt: hier sind die Sendeanstalten des ZDF (Zweites Deutsches Fernsehen) und des SWR (Südwest Rundfunk) ansässig.

Außerdem liegt Mainz sehr zentral, innerhalb der stark wachsenden Metropolregion Rhein-Main. Eine sehr gute Infrastruktur verbindet Mainz mit Wiesbaden und Frankfurt am Main.

In Frankfurt befinden sich u.a. die Deutsche Nationalbibliothek, wichtige Verlage wie Fischer oder Campus sowie der Branchenverband der Buchbranche, der Börsenverein des deutschen Buchhandels. Außerdem findet in Frankfurt die wichtigste Buchmesse der Welt jährlich im Oktober statt.

Die Abteilung Buchwissenschaft am Gutenberg-Institut für Weltliteratur und schriftorientierte Medien
ist das weltweit das älteste und größte Institut seiner Art. Es bietet einen BA- und einen MA-Studiengang Buchwissenschaft und eine große Bandbreite an Lehrveranstaltungen. Besonders freuen wir uns, dass Vertreter aus der Branchenpraxis immer wieder unsere Lehrveranstaltungen bereichern, zum Beispiel in einer regelmäßigen Vortragsreihe zur Berufsorientierung sowie im Januar jeden Jahres mit unserem Mainzer Kolloquium zu aktuellen Branchenthemen.

Eine Übersicht der Lehrveranstaltungen finden Sie auf JOGU-StINe (unter “Vorlesungen”, [Aktuelles oder kommendes Semester], “Fachbereich 05″, “Institut für Buchwissenschaft”).

Allgemeine Informationen zur JGU

Die Johannes Gutenberg-Universität zählt mit rund 35.000 Studierenden zu den größten Universitäten Deutschlands und weist ein großes Spektrum an Fächern auf. Fast alle Institute und Einrichtungen befinden sich auf einem großen Campus. Internationalität ist der Universität Mainz ein wichtiges Anliegen; so kommen etwa 15% der Studierenden aus dem Ausland und die JGU gehört bundesweit zu den führenden Universitäten im europäischen Studierenden- und Dozentenaustausch.

Das Angebot der Universität in den Bereichen Sport, Sprachen, studentische Gruppierungen, Veranstaltungen ist umfangreich, so dass für jeden mit Sicherheit etwas dabei ist.

Ausländische Studierende werden von TOM (den Tutors of Mainz) begrüßt. TOM bietet außerdem Informationen zur Organisation in Mainz und an der Universität sowie zahlreiche Events, Touren und Unternehmungen.

Das Studium

Die Studiengänge am Institut für Buchwissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität Mainz bereiten die Studierenden auf einschlägige Berufssparten in der Verlags- und Buchhandelsbranche sowie in anderen Medienberufen und Kulturinstitutionen vor.

Die Anbindung der Absolventen an den Arbeitsmarkt wird durch bestehende hervorragende Kontakte zur Medienbranche und zur buchhändlerischen Standesorganisation, dem Börsenverein des deutschen Buchhandels in Frankfurt am Main, schon seit Jahren verwirklicht.

Die buchwissenschaftlichen Studiengänge in Mainz vermitteln Wissen zu aktuellen und historischen buchwissenschaftlichen Forschungsfragen, insbesondere aus den Bereichen der Produktion, der Distribution und der Rezeption. Die Struktur des Buchhandels wird im Zusammenhang mit den Mechanismen des Buchmarktes beleuchtet, geistige und ökonomische Prozesse, die auf das Kultur- und Wirtschaftsgut Buch einwirken, werden analysiert. Der Master Buchwissenschaft bietet die Möglichkeit einer intensiven Auseinandersetzung mit den genannten Forschungsgebieten.

Moderne Macs mit aktueller Software bieten Studierenden in der institutseigenen Lehrdruckerei die Möglichkeit, sich Kenntnisse im Desktop-Publishing anzueignen oder diese zu vertiefen.

Lehrbeauftragte aus der Buchhandelsbranche sind regelmäßig in das Lehrangebot des Instituts eingebunden.

Höhepunkt des Wintersemesters ist jeweils das Mainzer Kolloquium, bei dem Experten aus Wissenschaft und Praxis zusammenkommen, um aktuelle Fragen aus Buchwissenschaft und Buchwirtschaft zu diskutieren.

Exkursionen zu Zielen im In- und Ausland (New York, London, Paris, Rom, Wien, Budapest) sowie die Teilnahme an den Buchmessen werden regelmäßig angeboten.

Back To Top