skip to Main Content

medienkonvergenz-transHrsg. von Stephan Füssel

Belin: de Gruyter 2012, 194 Seiten, 79,95 € (Geb. oder eBook), Kombination für € 119,95

ISBN: 978-3-11-026209-4

Im ersten, programmatischen Band der Schriftenreihe Medienkonvergenz/Media Convergence stellen herausragende Fachvertreter das transdisziplinäre Forschungsfeld vor, in dem u.a. Publizistik (Russ-Mohl) und Medienrecht (Kirchhof), Buchwissenschaft (Füssel/Mittler), Narratologie (Ryan), Computerlinguistik (Ngomo) und Medienkunst (Curran/Dombois) kooperieren – und zwar sowohl in der historischen Situierung als auch in der zukunftsgewandten Analyse der Gegenwart. Die mit den Stichworten der Digitalisierung und der Medienkonvergenz benannte Fusion von Text, Bild und Ton sowie die zunehmend interaktiven Formen der Mediennutzung führen zu einer Neuorganisation des kulturellen Wissens wie des sozialen Gedächtnisses, die hier an Fallstudien intensiv analysiert werden.

Weitere Informationen

Back To Top