skip to Main Content

30meyer_cover von Sophia Meyer. Mainz: Institut für Buchwissenschaft 2016. 106 Seiten. ISBN: 978-3-945883-48-8, 16,99€.

Mit der Hilfe von Büchern und den Geschichten, die sie zu erzählen haben, den Menschen bei psychischen Problemen und Erkrankungen zu helfen ‒ das ist das Ziel der Bibliotherapie. Diese hat sich Sophia Meyer in ihrer Masterthesis zum Thema gemacht.
Mittels einer ausführlichen Einführung in die historische Entwicklung der Bibliotherapie wird vor allem auch fachfremden Lesern ein einfacher Zugang in die Thematik geboten. Mit kritischer Distanz analysiert Meyer die Funktionsweisen von in der Praxis angewandten Werken und ihrem Wirken auf den Patienten. Welche Möglichkeiten bietet hierbei das Medium Buch? Und wo liegen die Grenzen dieser Therapieform?

Diese Arbeit ist Band 30 der Reihe Initialen, in deren Rahmen herausragende Abschlussarbeiten der Mainzer Buchwissenschaft veröffentlicht werden.

Die Autorin

Sophia Meyer wurde 1989 in Mannheim-Neckarau geboren. 2013 schloss sie ihr Bachelorstudium mit dem Hauptfach Buchwissenschaft und dem Nebenfach Filmwissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz ab.  Mit ihrer Thesis zum Thema Bibliotherapie beendete sie 2016 erfolgreich das darauffolgende Masterstudium. Parallel dazu sammelte Frau Meyer als Werkstudentin praktische Erfahrungen bei der SAP SE, wo sie in der Projekleitung und dem Lektorat eines Fachbuches mitarbeitete.

Back To Top