skip to Main Content

Presseecho: Archiv vor 2014

  • „Ratespiel mit Sprichwörtern“
    Nachwuchsbuchwissenschaftler liefern „Arbeitsproben III“
    Link zu Artikel in Mainzer Allgemeine Zeitung vom 05.12.2013

  • „Zeit für offene E-Book-Standards“
    E-Book-Studie von Prof. Bläsi und Prof. Rothlauf
    Artikel aus boersenblatt.net vom 17.05.2013

  • Prof. Stephan Füssel – sind elektronische Bücher die besseren Bücher?
    Michael Lemsters Frage der Woche an Leseforscher Prof. Stephan Füssel.
    Interview im BuchMarkt vom 22.02.2013

  • Elisabeth Böker: „Bio im Bücherregal.
    Studenten und Wissenschaftler der Uni Mainz diskutieren mit Verlagen über Green Publishing.“
    In: Frankfurter Rundschau (Stadtausgabe) vom 29.01.2013, S. 14
    (aus urheberrechtlichen Gründen kann der Artikel nicht auf diese Seite gestellt werden)

  • „Bio im Bücherregal“
    Mainzer Kolloquium zu Green Publishing
    Artikel aus boersenblatt.net vom 25.01.2013

  • „45 Prozent der Buchvielkäufer würden mehr für umweltfreundlichere Bücher zahlen“
    Mainzer Kolloquium zu Green Publishing
    Artikel aus boersenblatt.net vom 25.01.2013

  • „Fragen Sie mal Ihre Druckerei“
    Mainzer Kolloquium zu Green Publishing
    Artikel aus boersenblatt.net vom 25.01.2013

  • „Entscheidend ist das Engagement Einzelner“
    Mainzer Kolloquium zu Green Publishing
    Artikel aus boersenblatt.net vom 25.01.2013

  • „Bio im Bücherregal“
    Green Publishing: Über nachhaltiges Publizieren
    Link zu Presseschau auf perlentaucher.de vom 24.01.2013

  • Buchwissenschaftler fragen Branchenköpfe
    Fünf Fragen an Sven Fund und Katrin Siems
    Artikel aus boersenblatt.net vom 24.11.2010

  • Buchwissenschaftler fragen Branchenköpfe
    Fünf Fragen an Mathias Voigt
    Artikel aus boersenblatt.net vom 10.11.2010

  • Buchwissenschaftler fragen Branchenköpfe
    Fünf Fragen an Jens Klingelhöfer, Geschäftsführer von Bookwire
    Artikel aus boersenblatt.net vom 03.11.2011

  • Das Buch in den Medien
    Vortragsreihe der Fachschaft Buchwissenschaft
    Artikel aus boersenblatt.net vom 29.10.2010

  • Das Buch in den Medien
    Vortragsreihe der Fachschaft Buchwissenschaft in Mainz
    Artikel auf buchmarkt.de vom 25.10.2010

  • Frank Schirrmacher zu Gast bei den Mainzer Buchwissenschaftlern
    Vortrag von FAZ-Herausgeber Frank Schirrmacher am 29.4.2010 am Institut für Buchwissenschaft
    Artikel aus boersenblatt.net vom 05.05.2010

  • 15. Mainzer Kolloquium: Dem Sachbuch auf der Spur
    Was macht ein erfolgreiches Sachbuch aus? Und was ist ein Sachbuch überhaupt? Das 15. Mainzer Kolloquium am Institut für Buchwissenschaft widmete sich diesmal einem ganz speziellen Genre – aus gegebenem Anlass.
    Artikel aus boersenblatt.net vom 01.02.2010

  • Zeugnisse der Ortlosigkeit – Umfangreiches Material zum Frühwerk von Herta Müller liegt im Mainzer Verlagsarchiv – Stephan Füssel, Leiter des Instituts für Buchwissenschaft in Mainz im Gespräch
    Beitrag in Deutschlandradio Kultur vom 27. Dezember 2009

  • Verlagsarchiv widmet sich Herta Müllers Manuskripten
    Artikel in der Rhein-Zeitung vom 9. Dezember 2009

  • Mehr Studenten – weniger Geld
    Universität – Dank für finanzielle Hilfe beim Stiftertag
    Artikel in der Mainzer Allgemeinen Zeitung vom 1. Dezember 2009
    (darin Absatz über Stiftung Mainzer Verlagsarchive)
    lesen

  • Suche nach einem „Zuhause“
    Universität Mainz weiht Verlagsarchiv ein
    Umfangreiches Material zum Frühwerk Herta Müllers
    Artikel in der Mainzer Allgemeinen Zeitung vom 17. Oktober 2009

  • Historisches bewahren
    Gutenbergs Erben erforschen fünf Verlage
    Mainz wird Heimat eines neuen Leuchtturms der Verlagsforschung:
    Das „Mainzer Verlagsarchiv“ der Johannes Gutenberg-Universität bewahrt und erforscht die Bestände von EVA, Rotbuchverlag, Syndikat, rororo und weissbooks.
    Grundlage des Archivs ist eine Stiftung des Verlegerehepaars Sabine und Kurt Groenewold.
    Artikel aus JoGu Nr. 210 / 2009

  • „Wir können den gesamten Ablauf der verlegerischen Tätigkeit an diesen Archivalien zeigen“
    Das Verlegerehepaar Sabine und Kurt Groenewold aus Hamburg hat der Johannes Gutenberg-Universität Mainz die Verlagsarchive der Europäischen Verlagsanstalt, des Rotbuchverlags und des Syndikat-Verlags gestiftet. Zusammen mit den Rowohlt-Archivalien, die seit einem halben Jahr am Institut für Buchwissenschaft sind, bilden sie nun die „Mainzer Verlagsarchive“, die vom Institut erschlossen werden. Heute war feierliche Eröffnung in Mainz. Ein Interview mit dem Leiter des Instituts für Buchwissenschaft, Stephan Füssel. (Börsenblatt vom 06.10.2009)
    lesen

  • „Mainzer Verlagsarchiv“ gegründet – archivarische Schätze v. Rowohlt und Rotbuch
    Podcast von Deutschlandradio Kultur vom 6. Oktober 2009

  • Buchwissenschaft
    „Mainzer Verlagsarchiv“ eröffnet
    sueddeutsche.de vom 7. Oktober 2009
    lesen

  • Ein „ideeller Schatz“
    Mainzer Verlagsarchiv
    Einweihung der Forschungs-Einrichtung
    Mainzer Allgemeine Zeitung vom 7. Oktober 2009
    lesen

  • Schätze für mehrere Generationen
    Hamburger Verlegerehepaar Groenewold schenkt der Uni Mainz die kompletten Archive dreier renommierter Verlage
    Mainzer Rhein Zeitung vom 7. Oktober 2009
    lesen

  • Medienkonvergenz im Mittelpunkt (Interview mit Prof. Dr. Christoph Bläsi)
    Börsenblatt 20 (2009)
    lesen

  • Christoph Bläsi wechselt von Erlangen nach Mainz
    07.05.2009 BuchMarkt.de
    lesen

  • Netzwerk für Medienberufe (von Michael Jacobs)
    03.02.09 AZ Mainz
    lesen

  • Gegen die neuen Medien „anschreien“ (von Rotraud Hock)
    24.01.09 AZ Mainz
    lesen

  • Brücken schlagen. Buchwissenschaftler Füssel über Leipzig (von Silke Wodniok)
    11.03.08 AZ Mainz
    lesen

  • Das Buch als Debattenmedium (von Michael Jacobs)
    24.01.08 AZ Mainz
    lesen

  • Ohne Gutenberg keine Amerika (von Moritz Meyer)
    06.12.07 AZ Mainz
    lesen

  • Gutenbergs Fanclub macht Stimmung (von Maike Hessendenz)
    03.12.07 AZ Mainz
    lesen

  • Gutenbergs Erbe weiter erforschen
    18.06.07 AZ Mainz
    lesen

  • Mehr als nur das Erbe Gutenbergs im Blick (von Werner Wenzel)
    09.06.07 AZ Mainz
    lesen

  • Die Druckvorstufe stirbt bald aus (von Sabine Cronau)
    Börsenblatt 5 (2009)
    lesen

  • Ein Hoch auf die Buch- und Druckkunst (Gutenberg-Jahrbuch) (cro)
    Börsenblatt 33 (2008)
    lesen

  • Zeit des Wandels. Kritik. Wie die Studentenbewegung den Buchhandel veränderte (roe)
    Börsenblatt 36 (2007)
    lesen

  • CHE-Hochschulranking / Topwertungen für Betreuung, Praxisbezug und Studienorganisation
    Mainzer Buchwissenschaft platziert sich in der Spitzengruppe
    14.05.2007 boersenblatt.net
    lesen

Back To Top