NikolausWeichselbaumer

Kontakt

E-Mail: weichsel@uni-mainz.de
Büro: Zi. 03-518
Tel.: +49 6131 39-23180
Spechstunde: Do, 12–13 Uhr
und nach Vereinbarung

Vita

  • Seit Oktober 2014 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Buchwissenschaft der Johannes Gutenberg Universität Mainz
  • 2014 Promotion im Fach Buchwissenschaft (Betreuerin: Prof. Dr. Ursula Rautenberg)
  • 2012–2014 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Buchwissenschaft der FAU Erlangen Nürnberg
  • 2010–2012 wissenschaftlicher Mitarbeiter im DFG-Projekt „Wissenschaftsportal b2i“ am Lehrstuhl für Buchwissenschaft der FAU Erlangen-Nürnberg.
  • 2007–2009 studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Buchwissenschaft der FAU Erlangen Nürnberg.
  • 2006–2007 studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Lateinische Philologie des Mittelalters und der Neuzeit der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Prof. Dr. Michele C. Ferrari)
  • 2007 Studienbegleitendes Praktikum im Verlag C.H. Beck.
  • 2003–2009 Studium der Buchwissenschaft und Neueren Deutschen Literaturgeschichte an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.

Publikationen

Monografie

Artikel

  • Diverse Artikel in Rautenberg, Ursula (Hrsg.): Reclams Sachlexikon des Buches. 3. Aufl. Ditzingen: Reclam 2015.
  • »Quod Exemplaria vera habeant et correcta«: Concerning the distribution and purpose of the pecia system. In: Kirwan, Richard / Mullins, Sophie (Hrsg.): Specialist Markets in the Early Modern Book World. Leiden: Brill 2015. (online)
  • Recueil de catalogues de la foire Francfort ayant appartenu à Sébastien Cramoisy. In: De l’argile au nuage : une archéologie des catalogues. Catalogue de la exposition de la Bibliothèque Mazarine et la Bibliothèque de Genève. février-mai 2015. (gemeinsam mit Ursula Rautenberg)
  • Die Entwicklung typographischer Schriftproben. In: Jahresbericht der Erlanger Buchwissenschaft 4 (2013), S. 38–44.
  • »Sie sollen lesen bei Tag und bei Nacht«. Akzeptanz und Funktion scholastischer Leseformen. In: Kuhn, Axel / Rühr, Sandra (Hrsg.): Sinn und Unsinn des Lesens. Gegenstände, Darstellungen und Argumente aus Geschichte und Gegenwart. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2013, S. 53–74. (Rezension von Jonathan Green)
  • Das Peciensystem. Zur Buchherstellung an der mittelalterlichen Universität. In: Jahresbericht der Erlanger Buchwissenschaft 1 (2010), S. 39–45.
  • Die Pecienhandschriften des Zisterzienserklosters Heilsbronn. In: Archiv für Geschichte des Buchwesens, Bd. 65 (2010), S. 1–87

Berichte

  • Buchhistorische Forschung und Digital Humanities. Datenbankgestützte Bibliografien, Bücherkataloge und Quellenverzeichnisse, 29.09.2014 – 01.10.2014 Wolfenbüttel, in: H-Soz-Kult, 17.11.2014. Online

Wissenschaftliche Redaktion

  • Gutenberg-Jahrbuch (seit 2015)

Vorträge

  • »omnino sunt errantes et ignari«– zur Abwertung der Memoria in der Scholastik. Vortrag auf der Tagung ›Dummheit im Mittelalter – Zur Begriffsgeschichte eines zeitlosen Phänomens‹. Universität Marburg, 9.–10. September 2016.
  • The Dominican Order and the Book at the Early Universities. Vortrag auf dem ›International Medieval Congress 2016‹. University of Leeds, 4.–7. Juli 2016.
  • Kalligrafische Druckschriften Hermann Zapfs – von Virtuosa bis Zapfino. Vortrag am 7. Juni 2016 in der Staatsbibliothek zu Berlin. Gehalten im Rahmen der Werkstattgespräche Die Materialität von Schriftlichkeit – Bibliothek und Forschung im Dialog.
  • Automatische Typenbestimmung in historischen Drucken. Vortrag im Rahmen der Jahrestagung des Verbands ›Digital Humanities im deutschsprachigen Raum (DHd2016)‹. Universität Leipzig, 7.–12. März 2016. (mit Vincent Christlein, accepted)
  • Georg Jacob Decker und die klassizistische Typographie in Berlin um 1800. Vortrag am 5. Mai 2015 in der Staatsbibliothek zu Berlin. Gehalten im Rahmen der Werkstattgespräche Die Materialität von Schriftlichkeit – Bibliothek und Forschung im Dialog.
  • Bodoni’s Connection to German Typography – the Prussian Royal Printer Georg Jakob Decker. Vortrag auf der Tagung ›Divina proporzione – Bodoni dopo 200 anni‹. Università di Bologna, 14.–15.11.2013.
  • From Commercial Manuscript Production to the Beginnings of a diversified Booktrade – the development in Germany up to around 1530. Erasmus-Gastseminar an der Università Cattolica del Sacro Cuore in Mailand und Brescia, Centro di Ricerca Europeo Libro Editoria Biblioteca, 26–30.11.2012.
  • Die Kunst des Angemessenen: Geschichte und Auswahlkriterien des Wettbewerbs der schönsten Bücher. Vortrag am 9.5.2012 in der Provinzialbibliothek Amberg.
  • B2i. Perspektiven einer Virtuellen Fachbibliothek. Workshop auf der Informare! am 3.5.2011 in Berlin.
  • Pecienhandschriften des Zisterzienserklosters Heilsbronn. Erlangen, FAU, Scholarly Codicological Research, Information & Paleographical Tools (SCRIPTO) III, 14. Januar 2010.

Tagungsorganisation

  • Typographie und Edition. DiXiT Summer School, 1.–6. August 2016, Mainz. (mit Oliver Duntze)
  • Zwischenräume. Buch- und Literaturvermittlung im 20. und 21. Jahrhundert. IBG Young Scholars 2015. 13./14. November 2015, Mainz. (mit Corinna Norrick,  Anke Vogel und Sören Ohle)
  • Das Buch als Kultur- und Wirtschaftsgut. 3. IBG Young Scholars Tagung 1.–2. August 2013, Universität Erlangen-Nürnberg, Erlanger Schloss. (Tagungsbericht)