skip to Main Content
ankevogel

Kontakt

E-Mail: anke.vogel@uni-mainz.de
Büro: Zi. 03-516
Tel.: 06131-39 20093

Sprechstunde (ab 21.10.2015): mittwochs, 10.00-11.00 Uhr. Bitte tragen Sie sich im Vorfeld in die digitale Anmeldeliste ein, um unnötige Wartezeiten zu vermeinden. (Bitte melden Sie sich aber auch wieder ab, wenn Sie einmal einen Termin nicht wahrnehmen können!)

In dringenden Fällen oder auch bei größeren Gesprächsanliegen, bitte ich um eine separate Terminvereinbarung per E-Mail.

Themen der Lehre

Bachelor:
Theorien und Methoden der Buchwissenschaft
Aktuelle Leserforschung
Das Buch im Medienverbund
Der Buchmarkt – Marktstruktur und Marktverhalten

Master:
Wandlungsprozesse bei Marktteilnehmern
Kommunikationspolitik in Verlagen
Verlagsstrategien

Oberseminar zur Vorstellung laufender Bachelor- und Masterprojekte

Forschungsschwerpunkte

  • Lese(r)forschung
  • Buchnutzung
  • Buchmarkt als Kommunikationsraum
  • Buch im Medienverbund
  • Kinder- und Jugendbuch

 

Aktuelle Projekte

Vita

  • seit WS 2005/2006 wiss. Mitarbeiterin am Institut für Buchwissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
  • 2011 Promotion zum Dr. phil. im Fach Buchwissenschaft; Thema der Dissertation: Der Buchmarkt als Kommunikationsraum. Eine kritische Analyse aus medienwissenschaftlicher Perspektive (Betreuer: Prof. Dr. Ernst Fischer).
  • 2005 Magister-Abschluss in Buchwissenschaft und Publizistik; Thema der Arbeit: Warum greifen wir zum Buch? Gratifikationsforschung als Chance für das Buchmarketing
  • seit 2003 selbständige Tätigkeit für Verlage und im Bereich Online-Marketing
  • 2003-2005 wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Publizistik der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
  • 2004 Redaktionspraktikum beim hessischen Rundfunk (Hörfunkwellen hr 4 und hr skyline)
  • 2000-2002 Konzeption und Projektmanagement in einer Internet-Marketingagentur
  • Studium der Buchwissenschaft und Publizistik ab WS 1999/2000 in Mainz
  • Ausbildung zur Buchhändlerin im Sortiment; anschließend Leitung der EDV- bzw. Fachbuch-Abteilung in einer Filiale einer Buchhandelskette

Publikationen

Monographien

Der Buchmarkt als Kommunikationsraum. Eine kritische Analyse aus medienwissenschaftlicher Perspektive. Wiesbaden: VS Verlag 2011.
Mehr Informationen
Rezensionen dazu:

Herausgeberbände

Erotisch-pornografische Lesestoffe. Das Geschäft mit Erotik und Pornografie im deutschen Sprachraum vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart (Buchwissenschaftliche Beitrage 88). Hrsg. von Christine Haug, Johannes Frimmel und Anke Vogel. Wiesbaden: Harrassowitz Verlag 2015.
Inhaltsverzeichnis

BramannBasics buch + medien. Frankfurt am Main: Bramann Verlag.

  • Huse, Ulrich: Verlagsmarketing (BramannBasics 1). 2. Aufl. Frankfurt am Main: Bramann Verlag 2017. (Hrsg. gem. mit Ernst Fischer)
  • Menche, Birgit: Urheber- und Verlagsrecht (Bramann Basics 2). Frankfurt am Main: Bramann Verlag 2017. (Hrsg. gem mit Klaus-W. Bramann)
  • Breyer-Mayländer, Thomas/Bramann, Klaus-W.: Online-Marketing und E-Commerce für Buchverlage (Bramann Basics 3). Frankfurt am Main: Bramann Verlag 2017. (Hrsg. gem. mit Klaus-W. Bramann)

Quo vadis, Kinderbuch? Gegenwart und Zukunft der Literatur für junge Leser (Buchwissenschaftliche Forschungen 10). Hrsg. von Christine Haug und Anke Vogel. Wiesbaden: Harrassowitz 2011.
Rezension in IFB

Aufsätze

(gem. mit Corinna Norrick-Rühl) Familienkonstellationen im Bilderbuch. Eine Inhaltsanalyse der Minibuch-Bestsellerreihe Pixi. In: Familienaufstellungen in Kinder- und Jugendliteratur und Medien. kjl&m 17.extra (2017), S. 173-187.

(gem. mit Corinna Norrick-Rühl) Klein, aber oho! Geschichte und Rezeption des Pixi-Buchs. In: Wie im Bilderbuch. Zur Aktualität eines Medienphänomens. [AT]. Hrsg. von Arno Russegger. Innsbruck: StudienVerlag 2016.

Vogel, Anke: Qualität zum Nulltarif? Vom gedruckten Lexikon zu Wikipedia. In: Silver Tipps sicher online! (8. Oktober 2015). Abrufbar unter: http://www.silver-tipps.de/vom-gedruckten-lexikon-zu-wikipedia/

Vogel, Anke: „Gute Geschäfte oder tote Hose?“ – Aktuelle Tendenzen im Markt fur erotische Bücher. In: Erotisch-pornografische Lesestoffe. Das Geschäft mit Erotik und Pornografie im deutschen Sprachraum vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart (Buchwissenschaftliche Beiträge 88). Hrsg. von Christine Haug, Johannes Frimmel und Anke Vogel, S. 207-232.

(gem. mit David Oels) Als Experte im Buchhandel. Studienprojekt der Buchwissenschaft zur Leser- und Käuferforschung. In: Employability als Ziel universitärer Lehre. Innovative Lehrprojekte an der JGU. Hrsg. v. Gutenberg Lehrkolleg der Johannes Gutenberg-Universität Mainz/Marie-Theres Moritz. Bielefeld: UniversitätsVerlagWebler 2015, S. 107-115.

(gem. mit Corinna Norrick-Rühl) Sammelleidenschaft zum Quadrat. 60 Jahre Pixi-Buch. In: Imprimatur XXIV (2015), S. 101–130.

Vogel, Anke: Lese-, Leser- und Buchmarktforschung. In: Einführung in die Buchwissenschaft. Hrsg. Füssel, Stephan/Norrick-Rühl Corinna. Unter Mitarbeit von Dominique Pleimling und Anke Vogel. Darmstadt: WBG 2014, S. 79-89.

Lektürestoffe secondhand? Verschenken, Spenden, Tauschen und Wiederverkaufen als alternative Formen der Buchdistribution. In: Buch – Bibliothek – Region. Wolfgang Schmitz zum 65. Geburtstag. Hrsg. von Christine Haug und Rolf Thiele. Wiesbaden: Harrassowitz 2014, S. 177-187.

(gem. mit Corinna Norrick-Rühl) Kleine Bücher mit großer Wirkung. Prolegomena zur Erforschung des Pixi-Buchs. In: Kinder- und Jugendliteraturforschung 2013/14. Hrsg. von Bernd Dolle-Weinkauff, Hans-Heino Ewers und Carola PohlmannFrankfurt am Main 2014, S. 119-131.

(gem. mit Corinna Norrick-Rühl) Green Publishing in German – a Passing Trend or a True Transition? In: Publishing Research Quarterly, Vol. 29, Issue 3 (2013), 220-237. (Online First (July 2013). DOI: 10.1007/s12109-013-9321-8).

(gem. mit David Oels) Wie und warum man Kochbücher verwendet. Eine empirische Studie. In: Non-Fiktion – Ratgeber. Hrsg. von David Oels und Michael Schikowski. Hannover: Wehrhahn Verlag 2012, S. 127-142.
zur Zeitschrift

(gem. mit David Oels) History Marketing – Zum Einsatz von Verlagsgeschichte im Rahmen der Zielgruppenansprache. In: Verlagsgeschichtsschreibung. Modelle und Archivfunde. Hrsg. von Corinna Norrick und Ute Schneider. Wiesbaden: Harrassowitz 2012, S. 93-112.

(gem. mit Ernst Fischer) Die digitale Revolution auf dem Buchmarkt: Amazon, Apple, Google und die Folgen. In: Literatur und Digitalisierung. Hrsg. v. Christine Grond-Rigler u. Wolfgang Straub. Berlin: de Gruyter 2012.

(gem. mit Axel Kuhn) E-Commerce im Buchhandel (Informationen für den Buchhandel 18). Frankfurt am Main: Börsenverein des deutschen Buchhandels 2011.
Zum Dokument

Das virtuelle Regal in der Handtasche – Private digitale Bibliotheken als Forschungsobjekte. In: Kodex. Jahrbuch der Internationalen Buchwissenschaftlichen Gesellschaft 1 (2011).

Die Eule unter dem Dach von Bonnier seit 2003. In: Ullstein Chronik 1903-2011. Hrsg. von Anne Enderlein. Berlin: Ullstein 2011, S. 470-494.

Crossreading – publikumszentrierte Ansätze zur Erklärung des All-Age-Booms im Buchmarkt. In: Quo vadis, Kinderbuch? Gegenwart und Zukunft der Literatur für junge Leser (Buchwissenschaftliche Forschungen 10). Hrsg. von Christine Haug und Anke Vogel. Wiesbaden: Harrassowitz 2011, S. 23-35.

Verlags-PR. Social Web: Foren, Trailer und virtuelle Lesereise im Internet. In: Bücher kommunizieren. Hrsg. von Ralf Laumer. 2. überarb. und aktualisierte Aufl. Bremen: Viola Falkenberg 2010, S. 105-112.

Das Kinder- und Jugendbuch als Bestseller. Harry, Edward und Eragon profitieren von veränderten Leserbedürfnissen und Verlagsstrategien. In: BuB – Forum Bibliothek und Information 2009, Nr. 9, S. 632-634.
zur Zeitschrift

Lexikonbeiträge

(gem. mit Corinna Norrick-Rühl) Nachahmerprodukte. In: KinderundJugendmedien.de (25. Mai 2016). Abrufbar unter: http://kinderundjugendmedien.de/index.php/begriffe-und-termini/1603-nachahmerprodukte

(gem. mit Corinna Norrick-Rühl) Minibilderbuch. In: KinderundJugendmedien.de (9. Dezember 2015). Abrufbar unter: http://kinderundjugendmedien.de/index.php/begriffe-und-termini/1450-minibilderbuch

Tagungsberichte

Die Digitale Bibliothek – Auf der Suche nach einem Phantom
Jahrestagung der Internationalen Buchwissenschaftlichen Gesellschaft 2010. In: Bibliothek Forschung und Praxis 2011.
Preprint

Kurzreferate

In: Germanistik – Internationales Referatenorgan mit bibliographischen Hinweisen

  • Lexikon der Illustration im deutschsprachigen Raum seit 1945. Hrsg. von der Stiftung Illustration. [Red. Helmut Kronthaler, Bildred. Gabriele Schröder]. München: Edition Text + Kritik 2009. Germanistik Bd. 50 (2009), Heft 3-4, S. 1009.
  • Wilke, Jürgen: Presseanweisungen im zwanzigsten Jahrhundert. Erster Weltkrieg – Drittes Reich – DDR. Köln [u.a.]: Böhlau 2007.
    Germanistik Bd. 49 (2008), Heft 1-2, S. 511-512.
  • Reader neue Medien. Texte zur digitalen Kultur und Kommunikation. Hrsg. von Karin Bruns und Ramón Reichert. Bielefeld: Transcript 2007.
    Germanistik Bd. 49 (2008), Heft 1-2, S. 505-506.

Wissenschaftliche Redaktion

  • Geschichte des deutschen Buchhandels im 19. und 20. Jahrhundert, Bd. 2 Weimarer Republik Tl. 2. Hrsg. von Ernst Fischer und Stephan Füssel. Im Auftrag der Historischen Kommission des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels e.V. München: K. G. Saur 2012.
  • Archiv für Geschichte des Buchwesens
    Im Auftrag der Historischen Kommission des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels e.V. Hrsg. von Monika Estermann und Ursula Rautenberg. München: K. G. Saur 2008. Bd. 63 + 64.
  • Parallelwelten des Buches
    Beiträge zu Buchpolitik, Verlagsgeschichte, Bibliophilie und Buchkunst. Festschrift für Wulf D. von Lucius. Gest. v. Ralf de Jong. Hrsg. von Monika Estermann, Ernst Fischer und Reinhard Wittmann. Umschlaggest. v. Kaldewey, Gunnar A. Wiesbaden: Harrassowitz 2008.
  • Geschichte des deutschen Buchhandels im 19. und 20. Jahrhundert, Bd. 2 Weimarer Republik Tl. 1. Hrsg. von Ernst Fischer und Stephan Füssel. Im Auftrag der Historischen Kommission des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels e.V. München: K. G. Saur 2007.

Sonstige Publikationen

Vogel, Anke: Personalisierung – ungenutzte Potenziale. In: DIREKT Marketing. Zeitschrift für ganzheitliche Kundenorientierung. 38 (2002) 11, S. 48-50.

Vorträge/Tagungen

  • „Alte“ Zielgruppe – neu entdeckt? Senioren und die Bücherei (23.9.2017). Vortrag und Workshopleitung beim Regionaltag der Büchereiarbeit 2017. (Nieder-Ramstadt)
  • Workshop „Multimodalität“ (20.9.2017). IBG Jahrestagung 2017 „Die Zukunft des Lesens“. (München)
  • The Reception of Bookfairs and Related Events – Outlining Empirical Research Methods (23.6.2017). Simposio inaugural „Las ferias del libro como espacios de negociación cultural y económica“ (Flensburg)
  • Greening the Book Industry or Greenwashing the Book Industry (30.3.2017). Panel: Publish or Perish? Print Cultures of the Anthroposcene. American Society for Environmental History Conference 2017. (Chicago)
  • „Alte“ Zielgruppe – neu entdeckt? Senioren und die Bücherei (3/2017). Vortrag und Workshopleitung beim Regionaltag der Büchereiarbeit 2017. (Mainz)
  • Literarische Anschlusskommunikation persönlich und online – Interdependenzen und Unterschiede am Beispiel der Besprechung von T.C. Boyles „Wenn das Schlachten vorbei ist“ (3/2017). Vortrag im Rahmen der internationalen Tagung „Literaturrezeption in Lesegemeinschaften. Social Reading face-to-face und online“ (Klagenfurt)
  • (zus. mit Corinna Norrick-Rühl) Glitzerkram und Superhelden – Gender Marketing im deutschen Kinder- und Jugendbuchmarkt (12/2016). Vortrag im Rahmen der interdisziplinären Lunch Lectures zu Genderthemen (Mainz)
  • Die Zukunft des Buches. Wandel – Buch-Druck – Menschenbild (11/2016). Vortrag für die Ulmer Studentengemeinden (Mainz)
  • Vom Leser zum Buch? Online-Marketing für Verlagsprodukte (11/2016). Vortrag im Rahmen der Mainzer Büchermesse (Mainz)
  • Seniorenarbeit in der Bücherei (11/2016). Vortrag beim Dekanatstreffen der Mitarbeiter_innen der katholischen öffentlichen Büchereien (Groß-Bieberau)
  • (zus. mit Corinna Norrick-Rühl) Großeltern als Gatekeeper im Bilderbuchmarkt (10/2016). Vortrag beim Buchmesseseminar des Instituts für Kinder- und Jugendbuchforschung der Johann Wolfgang Goethe-Universität (Frankfurt am Main)
  • (zus. mit Corinna Norrick-Rühl) Bio im Kinderbuchregal? (10/2016). Vortrag beim Buchmesseseminar des Instituts für Kinder- und Jugendbuchforschung der Johann Wolfgang Goethe-Universität (Frankfurt am Main)
  • Welcome to Dystopia? Düstere Zukunftsszenarien in Büchern (2/2016). Vortrag beim Dystopien-Studientag der Akademie des Bistums Mainz, Erbacher Hof: „Angriff auf die ‚Idylle‘?“ (Mainz)
  • (zus. mit Corinna Norrick-Rühl) 60 Jahre Pixi-Buch (02/2016). Vortrag im Rahmen der Finissage zu „Kinderwelten. 60. internationale Kinderbuchausstellung im Klingspor-Museum“ (Offenbach)
  • (zus. mit Corinna Norrick-Rühl) Erfolg zum Quadrat. Pixi-Bücher als Bestseller (1/2016). Vortrag im Rahmen der interdisziplinären Vortragsreihe „Fernsehen, Tablets, Literatur: Medien für Kinder und Jugendliche“. (Mainz)
  • (zus. mit Corinna Norrick-Rühl) Pixi erzählt aus seinem Leben. (4/2015) Öffentliche Veranstaltung zum Welttag des Buches am 23. April, Buchhandlung Herr Holgersson (Gau-Algesheim)
  • (zus. mit Corinna Norrick-Rühl) Klein aber oho! Geschichte und Rezeption des Pixi-Buches (9/2014). Vortrag im Rahmen der 15. IBG-Jahrestagung „Das Bilderbuch. Geschichte, Ästhetik, Medien“. (Klagenfurt/A) Zur Konferenz-Homepage
  • Green publishing on a global scale. First paper of the panel: Teaching Sustainability: Bringing „Green Publishing“ to the Book Studies Classroom (held together with Corinna Norrick-Rühl). By the Book – The book and the study of its digital transformation. Publishing Studies Conference, Villa Finaly, Florenz (5/2014)
  • (Gem)Einsam lesen? Moderation der Podiumsdiskussion bei der Studierendenkonferenz „Lesen lernen – gestern, heute, morgen“. Mainzer Institut für Buchwissenschaft (5/2014).
  • Respondent beim Promotionskolleg „Literatur und Literaturvermittlung im Zeitalter der Digitalisierung“ an der Georg-August-Universität in Göttingen – Gespräch u.a. über „Der Buchmarkt als Kommunikationsraum. Eine kritische Analyse aus medienwissenschaftlicher Perspektive“ (3/2014)
  • Bio im Bücherregal? Green Publishing in Theorie und Praxis. XVIII. Mainzer Kolloquium (01/2013, gem. mit Corinna Norrick-Rühl).
    Tagung an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.
  • E-Commerce im Buchhandel 2011. Präsentation der Ergebnisse einer Sortimenterbefragung. (10/2011, gem. mit Axel Kuhn)
    Vortrag auf der Frankfurter Buchmesse
  • „Gute Geschäfte oder tote Hose?“ – Aktuelle Tendenzen im Markt für erotische Bücher (06/2011)
    Vortrag im Rahmen eines Arbeitsgespräches zum Thema „Der erotisch-pornographische Buchmarkt vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart“ an der Ludwig-Maximilians-Universität München.
  • Der Medienklassiker Buch in einer konvergierenden Medienumwelt (04/2010)
    Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe „Revolution in der Medienwelt“ – Neue Formen von Konvergenz und Crossmedia, durchgeführt vom Fachschaftsrat Publizistik mit Unterstützung des Forschungsschwerpunkts Medienkonvergenz an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.
  • Aktuelle Entwicklungen im Bereich der Kinder- und Jugendliteratur und ihre Auswirkungen auf die Literaturvermittlung. Leitung einer Fortbildungsveranstaltung beim Deutschen Bibliotheksverband e.V., Landesverband Thüringen (04/2010)
  • Crossreading – Publikumszentrierte Ansätze zur Erklärung des All-age-Booms im Buchmarkt (09/2009)
    Vortrag im Rahmen der 10. Jahrestagung der Internationalen Buchwissenschaftlichen Gesellschaft zum Thema: „Quo vadis, Kinderbuch? Gegenwart und Zukunft der Literatur für junge Leser“, DNB Leipzig
  • Buchmarkt und Web 2.0 (06/2009)
    Vortrag beim Promotionskolleg „Wertung und Kanon“ der VolkswagenStiftung an der Georg-August-Universität Göttingen.
  • Bücher im Web 2.0 – Oder: Wenn Küchengötter auf der Krimicouch lovely books schmökern (08/2008)
    Gastvortrag beim Schott Verlag Mainz im Rahmen eines Weiterbildungsangebots für Mitarbeiter.
  • Blogs, Wikis und Co. (05/2008)
    Gastvortrag am Internationalen Studienkolleg der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.
  • Bücher im Web 2.0 – Social Software im Buchhandel (10/2007)
    Vortrag an der Ludwig-Maximilians-Universität München im Rahmen der Vortragsreihe „Digitale Bücherwelten und ihre Ökonomie“, durchgeführt vom Institut für Buchwissenschaft und dem Institut für Wirtschaftsinformatik und neue Medien.

Sonstiges

Sprecherin des Nachwuchsforums IBG Young Scholars der Internationalen Buchwissenschaftlichen Gesellschaft (IBG) (seit 2010)

(gem. mit Corinna Norrick-Rühl, Nikolaus Weichselbaumer und Sören Ohle) Planung und Durchführung des vierten IBG Young Scholars Treffens am 13. und 14. November 2015 in Mainz (Programm).

(gem. mit Axel Kuhn u.a.) Planung und Durchführung des dritten IBG Young Scholars Treffens am 1. und 2. August 2013 in Erlangen (Bericht).

(gem. mit Constanze Drumm, Doris Moser u.a.) Planung und Durchführung des zweiten IBG Young Scholars Treffens am 4. Juli 2012 in Klagenfurt.

Planung und Durchführung des ersten IBG Young Scholars Treffens am 7. und 8. April 2011 in München (Programm).

Rheinland-Pfalz-Zertifikat Hochschuldidaktik (2011)

Hochschuldidaktische Weiterbildungen:

  • Lehrhospitationen
  • Heterogenität in der Lehre
  • Lehren im interkulturellen Kontext
  • eLearning in der Hochschule – Gestaltung von Blended Learning-Szenarien
  • POL – Problemorientiertes Lernen
  • Die Lehrperson als Coach
  • Basiskurs Hochschuldidaktik (Methoden der aktivierenden Lehre)
  • Didaktik für Hochschuldozentinnen

Zertifikat des Allgemeinen Promotionskollegs (2007)

  • Präsentation und Rhetorik
  • Projekt-, Zeit- und Selbstmanagement
  • Scientific Writing
  • Informations- und Wissensmanagement
  • Grundzüge der Wissenschaftstheorie
  • Kooperation, Konflikt und Kommunikation

Ehrenamtliche Tätigkeiten

  • Organisation und Durchführung von Leseförderungsveranstaltungen (u.a.: Vorlesetag der Kitas in Essenheim, Leseveranstaltungen für Kinder in der Bücherei am Dom in Mainz)
  • Kinder- und Jugendgalerie für Hochbegabte, Anders- und Querdenker e.V. in Frankfurt am Main / Höchst (2012)
Back To Top