Schneider 2016

Akademische Direktorin

Kontakt

E-Mail: uschneid@uni-mainz.de
Büro: Zi. 03-508
Tel.: 06131-39 23468
Sprechstunde: Mittwoch 11:00 -12:00 Uhr

Themen der Lehre

Zur Bedeutung der Buchgeschichte für die Wissenschaftsgeschichte
Historische Leserforschung (Mittelalter bis 20. Jahrhundert)
Das Buch im Medienkontext
Buchhandels- und Verlagsgeschichte des 18. bis 20. Jahrhunderts
Geschichte des Buchhandels vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart

Forschungsschwerpunkte

Historische und aktuelle Lese(r)forschung

Wechselwirkungen zwischen Wissenschafts- und Buchgeschichte

Buchmarkt und Verlagsgeschichte vom 18. bis ins 21. Jahrhundert

Elektronisches Publizieren: Karl Gutzkow Werkausgabe im Internet – Neuprofilierung eines Autors (www.gutzkow.de)

Verlagsorganisation im 20. Jahrhundert (Schwerpunkt: Lektorat)

DFG-Projekt

Eine Disziplin und ihre Verleger: Formen, Funktionen und Initiatoren mathematischen Publizierens in Deutschland, 1871-1949

Leitung: PD Dr. Ute Schneider zusammen mit PD Dr. Volker Remmert (Arbeitsgruppe für Geschichte der Mathematik und der Naturwissenschaften, Fachbereich 08 – Physik, Mathematik und Informatik)

Untersuchungsgegenstand sind die Wechselwirkungen zwischen wissenschaftlichem Verlagswesen und der Entwicklung einer wissenschaftlichen Disziplin am Beispiel der Mathematik und des „Teilmarktes Mathematikverlag“ in Deutschland zwischen 1871 und 1949. Ab etwa 1870 etablierten sich aufgrund der Konkurrenzsituation in der Branche und der Ausdifferenzierung wissenschaftlicher Disziplinen innovative Verlage, die ihr Profil auf eine oder wenige Disziplinen konzentrierten und für disziplinenspezifische Kommunikationsprozesse bestimmte Publikationsformen bereithielten. Die erfolgreiche Marktpositionierung und die Anerkennung innerhalb der scientific community gelang u. a. durch enge Einbindung von renommierten Fachvertretern als Berater und das Engagement von Verlegern in wissenschaftlichen Vereinigungen. Verlage übernahmen eine aktive Rolle im wissenschaftlichen Kommunikationsprozeß und wurden Teil der Disziplinenkultur. Ob aus einer Veränderung von Forschungsrichtungen oder Schulenbildungen eine Positionsverschiebung der Verlage resultierte und umgekehrt, sind ebenso wesentliche Fragen wie die nach den Kriterien der Wissenschaftler bei der Wahl ihrer Publikationsorte.

(zs. mit Volker Remmert) „Ich bin wirklich glücklich zu preisen, einen solchen Verleger-Freund zu besitzen.“ Aspekte mathematischen Publizierens im Kaiserreich und in der Weimarer Republik. In: Mitteilungen der Deutschen Mathematikervereinigung 14-4 (2006), S. 196-205.

Publikationen

Monographien

(zs. mit Volker R. Remmert) Eine Disziplin und ihre Verleger. Disziplinenkultur und Publikationswesen der Mathematik in Deutschland, 1871-1949. Bielefeld: transcript 2010 (Mainzer Historische Kulturwissenschaften. 4)

Der unsichtbare Zweite. Die Berufsgeschichte des Lektors im literarischen Verlag. Göttingen: Wallstein Verlag 2005.

Friedrich Nicolais Allgemeine Deutsche Bibliothek als Integrationsmedium der Gelehrtenrepublik. Wiesbaden: Harrassowitz 1995 (= Mainzer Schriften zur Buchwissenschaft. 1).

Herausgabe

Klassiker der Sachliteratur. Eine Anthologie vom späten 18. bis zum frühen 20. Jahr-hundert. Hannover: Wehrhahn 2016 (= Non Fiktion. Arsenal der anderen Gattungen 10 [2015], Heft 1 und 2) (zs. mit Christian Meierhofer und Michael Sarkowski).

Lesen. Ein interdisziplinäres Handbuch. Berlin, Boston: De Gruyter 2015 (zs. mit Ursula Rautenberg)

Imprimatur. Ein Jahrbuch für Bücherfreunde. Neue Folge Band XVIff. München: Gesellschaft der Bibliophilen 2001 ff.  www.Bibliophilie.de

Archiv für Geschichte des Buchwesens. Band 67-69. München: De Gruyter Saur 2012-2014.  (zs. mit Ursula Rautenberg) Verlag De Gruyter Saur

Karl Gutzkow (1811-1878) – Publizistik, Literatur und Buchmarkt zwischen Vormärz und Gründerzeit. Wiesbaden: Harrassowitz 20http://www.buchwissenschaft.uni-mainz.de/profile/schneider/schneider-publikationen/13 (Buchwissenschaftliche Beiträge. 84) (zs. mit Wolfgang Lukas)

Verlagsgeschichtsschreibung. Modelle und Archivfunde. Wiesbaden: Harrassowitz 2012 (zs. mit Corinna Norrick).

Publikationsstrategien einer Disziplin – Mathematik in Kaiserreich und Weimarer Republik. Wiesbaden. Harrassowitz 2008 (Mainzer Studien zur Buchwissenschaft. 19). (zs. mit Volker R. Remmert)

Wissenschaftsverlage zwischen Professionalisierung und Popularisierung. Wiesbaden: Harrassowitz 2007 (Wolfenbütteler Schriften zur Geschichte des Buchwesens. 41). (zs. mit Monika Estermann).

Buchkulturen. Beiträge zur Geschichte der Literaturvermittlung. Festschrift für Reinhard Wittmann. Wiesbaden: Harrassowitz 2005 (zs. mit Monika Estermann und Ernst Fischer).
(zs. mit Christine Haug:) Karl Gutzkow: Literarische Industrie; sowie: In Sachen des Nachdrucks; sowie: Über eine Reform des deutschen Buchhandels; sowie: Literarsicher Augiasstall; sowie:

Illustration und Volksverdummung; sowie: Der deutsche Gänsekiel; sowie: Eisenbahnbibliotheken. In: Gutzkows Werke und Briefe. Kommentierte digitale Gesamtausgabe. Hrsg. vom Editionsprojekt Karl Gutzkow (Dezember 2004) URL: http://www.gutzkow.de

(zs. mit Christine Haug): Karl F. Gutzkow: Die deutschen Uebersetzungsfabriken; Karl F. Gutzkow: Ueber Preisherabsetzungen im Buchhandel. In: Karl Gutzkow. Werke und Briefe. Kommentierte digitale Gesamtausgabe. Eröffnungsband, hrsg. von Martina Lauster und Gert Vonhoff  (mit CD-ROM). Münster 2001

Das Lektorat – Eine Bestandsaufnahme. Beiträge zum Lektorat im literarischen Verlag. Wiesbaden: Harrassowitz 1997 (= Mainzer Schriften zur Buchwissenschaft 6).

Beiträge in Zeitschriften und Sammelbänden

Lyrik auf dem Markt. In: Handbuch Lyrik. 2. Aufl. Hrsg. von Dieter Lamping. Stutt-gart: springer nature (Metzler) 2016, S. 313-320.

Unseld, Siegfried. In: Neue Deutsche Biographie. Band 26. Berlin: Duncker & Humblot 2016, S. 650-652.

Urban, Eduard. In: ebd., S. 661-662.

Vahlen, Franz. In: ebd., S. 689-690.

Ein System geprägt von Wertigkeiten: das Buch und sein Markt. In: Literatur für Le-ser. Heft 2/2015 (2016), S. 85-97.

Historisch-hermeneutische Ansätze der Lese- und Leserforschung. In: Lesen. Ein interdisziplinäres Handbuch. Hrsg. von Ursula Rautenberg und Ute Schneider. Berlin, Boston: De Gruyter 2015, S. 85-114 (zs. mit Ursula Rautenberg)

Frühe Neuzeit. In: ebd., S. 739-763.

Moderne. In: ebd., S. 765-791.

Wissenschaftliche Verlage. In: Geschichte des deutschen Buchhandels im 19. und 20. Jahrhundert. Band 3: Drittes Reich. Hrsg. von Ernst Fischer und Reinhard Wittmann unter Mitarbeit von Jan-Pieter Barbian. Berlin: De Gruyter 2015, S. 381-424.

Der Verlag Mercator – Strategien des Vertriebs. In: Gerhard Mercator. Wissenschaft und Wissenstransfer. Hrsg. von Ute Schneider und Stefan Brakensiek unter Mitarbeit von Timocin Celebi. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 2015, S. 41-53.

Das Firmenarchiv des 18. Jahrhunderts als Ausgangsbasis verlagshistorischer Forschung. In: Merkur und Minerva. Der Hallesche Verlag Gebauer im Europa der Aufklärung. Hrsg. von Daniel Fulda und Christine Haug. Wiesbaden: Harrassowitz 2015 (Buchwissenschaftliche Beiträge. 89), S. 43-59.

Für Kenner und Liebhaber – Zur Idee und Konzeption der Zeitschrift Der  Naturforscher (1774-1804). In: Naturkunde im Wochentakt. Zeitschriftenwissen der Aufklärung. Hrsg. von Tanja van Hoorn und Alexander Košenina. Frankfurt am Main: Peter Lang 2014 (Publikationen zur Zeitschrift für Germanistik. Neue Folge. 28), S. 137-156.

„Wozu lesen?“ Persistente Funktionen des Lesens im sozialen Kontext. In: Internationales Archiv für die Sozialgeschichte der Literatur 39 (2014), Heft 1, S. 268-283.

»… ob und wie die Censur zu verbeßern seye.« Der Fall Rebmann, Vollmer, Cramer in Erfurt 1795. In: Subversive Literatur. Erfurter Autoren und Verlage im Zeitalter der Französischen Revolution. Hrsg. von Martin Mulsow und Dirk Sangmeister. Göttingen: Wallstein 2014, S. 151-168.

Amazonen im Aufbruch – der Frauenbuchmarkt der 1970er-Jahre als neues Marktsegment. In: Fiktionen und Realitäten. Schriftstellerinnen im deutschsprachigen Literaturbetrieb. Hrsg. von Brigitte Jirku und Marion Schulz. Frankfurt am Main: Peter Lang 2013 (Inter-Lit. 14), S. 55-73.

Publizieren. In: Über die Praxis des kulturwissenschaftlichen Arbeitens. Ein Handwörterbuch. Hrsg. von Ute Frietsch und Jörg Rogge. Bielefeld: transcript 2013, S. 328-332.

Rezension. In: Über die Praxis des kulturwissenschaftlichen Arbeitens. Ein Handwörterbuch. Hrsg. von Ute Frietsch und Jörg Rogge. Bielefeld: transcript 2013, S. 346-351.

Karl Gutzkow – Wandlungen des Buchmarktes im 19. Jahrhundert und die Pluralisierung der Autorenrolle. In: Karl Gutzkow (1811-1878) – Publizistik, Literatur und Buchmarkt zwischen Vormärz und Gründerzeit. Wiesbaden: Harrassowitz 2013 (Buchwissenschaftliche Beiträge. 84), S. 7-19 (zs. mit Wolfgang Lukas).

Suhrkamp, Peter. In: Neue Deutsche Biographie. Hrsg. von der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. 4. Ausgabe. Bd 25. Berlin 2013, S. 692-694.

Anomie der Moderne. Kulturelle Praxis und soziale Norm des Lesens. In: Sinn und Unsinn des Lesens. Gegenstände, Darstellungen und Argument aus Geschichte und Gegenwart. Hrsg. von Axel Kuhn und Sandra Rühr. Göttingen: v&r 2013, S. 143-157.

Literatur auf dem Markt – Kommunikation, Aufmerksamkeit, Inszenierung. In: Literaturbetrieb. Zur Poetik einer Produktionsgemeinschaft. Hrsg. von Philipp Theisohn und Christine Weder. München: Wilhelm Fink 2013, S. 235-247.

Verlagsorganisation: Lektorat. In: Geschichte des deutschen Buchhandels im 19. und 20. Jahrhundert. Bd. 2: Weimarer Republik. Teil 2. Hrsg. von Ernst Fischer und Stephan Füssel. Berlin u.a.: De Gruyter 2012, S. 271-282.

Art. Zensur, in: Enzyklopädie der Neuzeit. Bd. 15. Wissen-Zyklizität. Nachträge. Hrsg. von Friedrich Jäger. Stuttgart: Metzler 2012, Sp. 425-426 und 429-435.

Verlagsgeschichte als Unternehmensgeschichte. In: Verlagsgeschichtsschreibung. Modelle und Archivfunde. Hrsg. von Corinna Norrick und Ute Schneider. Wiesbaden: Harrassowitz 2012, S. 77-92.

Die Medienstadt der Frühen Neuzeit. In: Stadt und Medien. Vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Hrsg. von Clemens Zimmermann. Köln, Weimar, Wien: Böhlau 2012 Städteforschung, Reihe A: Darstellungen. 85), S. 49-76.

Literatur zur Unterhaltung der Massen: Christian August Vulpius auf dem Buchmarkt um 1800. In: Andere Klassik. Das Werk von Christian August Vulpius (1762-1827). Hrsg. von Alexander Košenina. Hannover: Wehrhahn 2012, S. 26-38.

Lektüre für die Metropole. Der Ullstein Buchverlag 1903-1918. In: Ullstein Chronik 1903-12011. Hrsg. von Anne Enderlein unter Mitarbeit von Ulf Geyersbach. Berlin: Ullstein 2011, S. 28-62.

Grundlagen des Mediensystems: Drucker, Verleger und Buchhändler in ihren ökonomischen Beziehungen 1600-1750. In: Das Mediensystem im Alten Reich 1600-1750. Hrsg. von Johannes Arndt und Esther-Beate Körber. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2010, S. 27-37.

Springer, Verleger. In: Neue Deutsche Biographie. Hrsg. von der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. 4. Ausgabe. Bd 24. Berlin 2010, S. 755-757.

scientific books and journals. In: Oxford Companion to the Book. Ed. Michael F. Suarez SJ and H. R. Woudhuysen. Oxford: Oxford University Press 2010, Vol. 2, S. 1134-1136.

Ebd. auch:

Albatross Verlag – Andere Bibliothek – Aufbau Verlag – Baedeker, Karl – Baer – Beck, C. H. – Bertelsmann – Braun + Schneider – Bremer Presse – Brockhaus, F. A. – Bronke, Wilhelm – Campe, Julius – Cassirer, Paul and Bruno – Cornelsen – Cotta, Johann Friedrich – Cranach-Presse – de Gruyter – Deutsche Verlagsanstalt – Deutscher Taschenbuchverlag (dtv) – Diederichs – F. Eher Nachf. – Fischer, S. – Fock – Goschen – Gutenberg-Jahrbuch – Gutenberg-Preis – Hanser – Harrassowitz – Haufe – Herder – Holtzbrinck – Hugenberg – Insel – Imprimatur – Klett – Langen – Langen­scheidt – Lorck – Malik Verlag – Mathematical tables – Metzler – Meyer/Bibliogr. Institut – Müller, Georg – Nicolai, Friedrich – Oldenbourg – Perthes – Reclam – Reclams Universalbibliothek – Rowohlt, Ernst – Sammlung Goschen – Saur, K. G. – Schocken Books – Schott (Music) – Seven Seas Books – Springer – Suhrkamp, Peter – Taschen – Tauchnitz – Teubner – Tieme, Georg – Ullstein – Vandenhoeck – Volk und Welt – Weidmann and Reich – Wolff, Kurt

Art. Pseudonym, in: Enzyklopädie der Neuzeit. Bd. 10: Physiologie – Religiöses Epos. Hrsg. von Friedrich Jäger. Stuttgart: Metzler 2009, Sp. 533-535.

Art. Raubdruck, in: Enzyklopädie der Neuzeit. Bd. 10: Physiologie – Religiöses Epos. Hrsg. von Friedrich Jäger. Stuttgart: Metzler 2009, Sp. 650-652.

Art. Leser/in, in: Enzyklopädie der Neuzeit. Bd. 7: Konzert – Männlichkeit. Hrsg. von Friedrich Jäger. Stuttgart: Metzler 2008, Sp. 850-853.

Friedrich Nicolais verlegerisches Handeln auf einem Buchmarkt im Wandel. In: Friedrich Nicolai und die Berliner Aufklärung. Hrsg. von Rainer Falk und Alexander Košenina. Berlin: Wehrhan Verlag 2008, S. 121-138.

(zs. mit Volker Remmert) Wissenschaftliches Publizieren in der ökonomischen Krise der Weimarer Republik – Das Fallbeispiel Mathematik in den Verlagen B. G. Teubner, Julius Springer und Walter de Gruyter. In. Archiv für Geschichte des Buchwesens 62 (2008), S. 189-212.

Konkurrenten auf dem mathematischen Markt – Verlagshäuser 1871-1918. In: Volker R. Remmert/Ute Schneider (Hrsg.): Publikationsstrategien einer Disziplin – Mathematik in Kaiserreich und Weimarer Republik. Wiesbaden: Harrassowitz 2008, S. 109-140.

Räumungsverkauf im Klassikerverlag (1864-1871). Die Verträge zwischen der J. G. Cotta’schen Buchhandlung und dem Antiquariat von Joseph Baer. In: Parallelwelten des Buches. Beiträge zu Buchpolitik, Verlagsgeschichte, Bibliophilie und Buchkunst. Festschrift für Wulf D. v. Lucius. Hrsg. von Monika Estermann, Ernst Fischer und Reinhard Wittmann. Wiesbaden. Harrassowitz 2008, S. 303-314.

Art. Mäzen, Literatur, in: Enzyklopädie der Neuzeit. Bd. 8: Manufaktur – Naturgeschichte. Hrsg. von Friedrich Jäger. Stuttgart: Metzler 2008, Sp. 184-186.

Der wissenschaftliche Verlag. In: Geschichte des deutschen Buchhandels im 19. und 20. Jahrhundert. Bd. 2: Weimarer Republik. Teil 1. Hrsg. von Ernst Fischer und Stephan Füssel. München: Saur 2007, S. 379-440.

Buchkäufer und Leserschaft. In: ebd., S. 149-196.

Eine Stadt liest – Berliner Buchhandel und Verlagswesen. In: Berlin – Medien und Kulturgeschichte einer Hauptstadt. Hrsg. von Matthias Bauer. Tübingen: Franck 2007, S. 73-88.

Art. Honorar, in: Enzyklopädie der Neuzeit. Bd. 5: Gymnasium – Japanhandel. Hrsg. von Friedrich Jäger. Stuttgart: Metzler 2007, Sp. 646-649. Art. Index verbotener Bücher, in: ebd., Sp. 811-813. Art. Inkunabel, in: ebd., Sp. 995-999.

Lesen als Luxus und Modeerscheinung. In: Frühmoderne Bücherwelten. Die Bibliothek des 18. Jahrhunderts und das Hallesche Waisenhaus. Ausstellungskatalog. Hrsg. von Bodo-Michael Baumunk. Halle: Franckesche Stiftungen 2007, S. 105-109.

Mathematik im Verlag B. G. Teubner – Strategien der Programmprofilierung und der Positionierung auf einem Teilmarkt während des Kaiserreichs. In: Wissenschaftsverlage zwischen Professionalisierung und Popularisierung. Hrsg. von Monika Estermann und Ute Schneider. Wiesbaden: Harrassowitz 2007 (Wolfenbütteler Schriften zur Geschichte des Buchwesens. 41), S. 129-146.

(zs. mit Volker Remmert) „Ich bin wirklich glücklich zu preisen, einen solchen Verleger-Freund zu besitzen.“ Aspekte mathematischen Publizierens im Kaiserreich und in der Weimarer Republik. In: Mitteilungen der Deutschen Mathematikervereinigung 14-4 (2006), S. 196-205.

Art. Buchdruck, in: Das BuchMarktBuch. Der Literaturbetrieb in Grundbegriffen. Hrsg. von Erhard Schütz. Reinbek: Rowohlt 2005, S. 71-73. Art. Buchgemeinschaften, in: ebd., S. 74-76. Art. Buchhandel, in: ebd., S. 76-81.

Die Funktion wissenschaftlicher Rezensionszeitschriften im Kommunikationsprozess der Gelehrten. In: Kultur der Kommunikation: Die europäische Gelehrtenrepublik im Zeitalter von Leibniz und Lessing. Hrsg. von Ulrich Johannes Schneider. Wiesbaden: Harrassowitz 2005 (Wolfenbütteler Forschungen. 109), S. 279-291. Art. Buchhandel, in: Enzyklopädie der Neuzeit. Bd. 2: Beobachtung – Dürre. Hrsg. von Friedrich Jäger. Stuttgart: Metzler 2005, Sp. 499-501; Art. Buchmesse, in: ebd., Sp. 506-508; Art. Buchmarkt, in: ebd., Sp. 508-510.

Das Buch als Wissensvermittler in der Frühen Neuzeit. In: Kommunikation und Medien in der Frühen Neuzeit. Hrsg. von Johannes Burkhardt und Christine Werkstetter. München: Oldenbourg 2005 (Historische Zeitschrift, Beiheft. 41), S. 63-78.

Ein Erfolgsroman im gelehrten Programm. Samuel Richardsons Clarissa (1748-1753) bei Abraham Vandenhoeck. In: Buchkulturen. Festschrift für Reinhard Wittmann. Hrsg. von Monika Estermann, Ernst Fischer und Ute Schneider. Wiesbaden: Harrassowitz 2005, S. 211-232.

Profilierung auf dem Markt – der Kulturverleger um 1900. In: Zeitdiskurse. Reflexionen zum 19. und 20. Jahrhundert. Hrsg. von Roland Berbig, Martina Lauster und Rolf Parr. Heidelberg: Synchron Wissenschaftsverlag 2004, S. 349-362.

Lasitaju izpetes vesture: In: Kentaurs XXI (2004), 34, S. 112-124.

Neuprofilierung eines Autors: Karl F. Gutzkows Schriften und Briefe im Internet. In: Edition und Internet. Hrsg. von Jörg Meier und Arne Ziegler. Berlin: Weidler 2004 (Beiträge zur Editionsphilologie. Editionen und Materialien. 2), S. 133-148.

Heinrich Hubert Houben. In: Internationales Germanistenlexikon 1800-1950. Hrsg. von Christoph König, bearb. von Birgit Wägenbauer u.a. Berlin: de Gruyter 2003, S. 810-812 Arthur Luther. In: ebd., S. 1132-1133.

Die Bücher und die Lesewelt um 1827 – der Buchmarkt im Gründungsjahr der Koblenzer Stadtbibliothek. In: „Um eine Bibliothek auch in unsrer Stadt zu gründen“. Katalog zur Jubiläumsausstellung der Stadtbibliothek Koblenz. Bearbeitet von Bernd Schmeißer. Koblenz 2002, S. 15-26.

Der Buchverlag in der perfektionierten Vermarktungskette. In: 125 Jahre Ullstein. Presse- und Verlagsgeschichte im Zeichen der Eule. Berlin: Axel Springer Verlag 2002, S. 46-53.

Neue Medien zwischen Euphorie und Skepsis. In: Die Macht der Schrift. 5000 Jahre Medien und ihre Wirkung. Begleitband zur Ausstellung im Kultur- und Stadthistorischen Museum Duisburg 13.5.2001-30.9.2001. Duisburg 2001, S. 11-19.

Artikulationsort Zeitschrift. In: Aufbruch ins 20. Jahrhundert. Über Avantgarden. Hrsg. von Heinz Ludwig Arnold. Sonderband text + kritik. München 2001, S. 171-181.

Die Konstante in der Beziehung Autor – Verlag: Lektor oder Literaturagent? In: Literarische Agenten. Heimliche Herrscher im Literaturbetrieb? Hrsg. von Ernst Fischer. Wiesbaden: Harrassowitz 2001 (Mainzer Schriften zur Buchwissenschaft 11), S. 33-40.

Prachtvoll geschmückte Initialen und Blumenranken. Illuminatoren gaben jedem einzelnen Bibel-Exemplar sein individuelles Aussehen. In: Frankfurter Rundschau, Beilage »Gutenberg 2000« vom 14.4.2000, S. 3.

Die „Romanabteilung“ im Ullstein Konzern der 20er und 30er Jahre. In: Internationales Archiv für die Sozialgeschichte der Literatur 25 (2000), Heft 2, S. 93-114.

Literarische und politische Gegenöffentlichkeit. Die Frankfurter Buchmesse in den Jahren 1967 bis 1969. In: 50 Jahre Frankfurter Buchmesse. 1949-1999. Hrsg. von Stephan Füssel. Frankfurt/Main: Suhrkamp 1999, S. 89-114.

Literaturkritische Zeitschriften. In: Von Almanach bis Zeitung. Ein Handbuch der Medien in Deutschland 1700-1800. Hrsg. von Ernst Fischer, Wilhelm Haefs und York-Gotthart Mix. München: C.H. Beck 1999, S. 191-206.

Forschungsgeschichte des Buch- und Broschürenautors. In: Medienwissenschaft. Ein Handbuch zur Entwicklung der Medien und Komunikationsformen. Hrsg. von Joachim-Felix Leonhard, Hans-Werner Ludwig, Dietrich Schwarze und Erich Straßner. 1. Teilband. Berlin, New York: Walter de Gruyter 1999, S. 574-583.

Forschungsgeschichte des Lesers. In: Medienwissenschaft. Ein Handbuch zur Entwicklung der Medien und Komunikationsformen. Hrsg. von Joachim-Felix Leonhard, Hans-Werner Ludwig, Dietrich Schwarze und Erich Straßner. 1. Teilband. Berlin, New York: Walter de Gruyter 1999, S. 583-591.

Die Buchmesse im Gegenwind. Die Frankfurter Buchmesse in den Jahren 1967 bis 1969. In: 50. Buchmesse. Börsenblatt für den deutschen Buchhandel Nr. 79 vom 2.10.1998, S. 23-28.

Im Durchschnitt jährlich fünf. Der statistisch gemessene Leser. In: Kursbuch 133 (1998), S. 135-148.

Buchwissenschaft und Wissenschaftsgeschichte. Interdisziplinäre Forschungsprobleme in der Buchgeschichte. In: Im Zentrum: das Buch. 50 Jahre Buchwissenschaft in Mainz. Hrsg. von Stephan Füssel. Mainz 1997, S. 50-61.

Hundert Jahre Lektoratsarbeit. Vorschläge zu einer Analyse. In: Das Lektorat – eine Bestandsaufnahme. Beiträge zum Lektorat im literarischen Verlag. Hrsg. von Ute Schneider. Wiesbaden: Harrassowitz 1997 (Mainzer Schriften zur Buchwissenschaft. Band 6), S. 99-116.

„Wer in aller Welt liest denn noch die Anzeigen so viel unnützer Dinge?“ – Ernst Theodor Langer und das Ende der Allgemeinen Deutschen Bibliothek. In: Fördern und Bewahren. Studien zur europäischen Kulturgeschichte der frühen Neuzeit. Festschrift anläßlich des zehnjährigen Bestehens der Dr. Günther Findel-Stiftung zur Förderung der Wissenschaften. Hrsg. von Helwig Schmidt-Glintzer. Wiesbaden: Harrassowitz 1996 (Wolfenbütteler Forschungen. Band 70), S. 91-105.

Lektürebudgets in Privathaushalten der zwanziger Jahre. In: Gutenberg-Jahrbuch 1996, S. 341-351.

Ein deutsches Journal im zaristischen Rußland. In: Buchhandelsgeschichte 1992/4, S. B121-B132.

Die St. Petersburger Zeitung in den Jahren 1888-1913. Eine Quelle zum Buch- und Bibliothekswesen im St. Petersburg der Jahrhundertwende. In: Gutenberg-Jahrbuch 1988, S. 359-377.

Internet-Publikationen

Gutzkow-Edition im Internet. Eine Projektskizze. In: literaturkritik.de, Nr. 4 (1999), URL: literaturkritik.de/txt/1999-04-30.html (März 1999)

Tagungsberichte

Das Schicksal der vielen Bücher – heute und morgen. In: Bibliothek. Forschung und Praxis 14 (1990) Heft 1, S. 68-71.

Das Schicksal der vielen Bücher – heute und morgen. In: Zeitschrift für Bibliothekswesen und Bibliographie 37 (1990), S. 104-106.

Wissenschaftsentwicklung und Wissensvermittlung (Bericht). In: Buchhandelsgeschichte 1993/4, S. B138-B140.

Gelungene Verbindung zwischen Theorie und Praxis. In: Börsenblatt für den Deutschen Buchhandel Nr. 18 vom 3.3.95, S. 10-12. (Bericht zum 3.Mainzer Kolloquium: Aspekte der Buchillustration)

Diskussionsbericht zum Mainzer Symposion „Probleme des Verlagsgeschäfts“. In: Probleme des Verlagsgeschäfts. Hrsg. von Hans Altenhein. Wiesbaden: Harrassowitz 1995 (Mainzer Schriften zur Buchwissenschaft. Band 2), S. 113-118.

Leserschichten und Lektüreinteressen. In: Buchhandelsgeschichte 1995/4, S. B171-B173.

Rezensionen

Günter Mieth: Literarische Kultur und gesellschaftliches Leben in Deutschland 1789-1806. Berlin 1988. In: Germanistik. Internationales Referatenorgan mit bibliographischen Hinweisen 32 (1991), Heft 3/4, S. 825.

Register zum Gutenberg-Jahrbuch 1976-1986. Bearbeitet von Susanne Beßlich. Mainz: Gutenberg-Gesellschaft 1989. In: Journal für Druckgeschichte Nr.4 (1991), S. 33/34.

Bruno Gisi: Der Drucker. Ein Beruf im Wandel der Zeit. Aarau, Stuttgart 1989. In: Journal für Druckgeschichte Nr.4 (1991), S. 34.

Wolfgang Schlieder: Riesaufdrucke. Volkstümliche Grafik im alten Papiermachergewerbe. Leipzig: Fachbuchverlag 1988. München, New York, London, Paris: Saur 1989 und Wisso Weiss: Historische Wasserzeichen. Leipzig: Bibliographisches Institut 1986. München, New York, London, Paris: Saur 1987. In: Journal für Druckgeschichte Nr. 5 (1993), S. 34-35.

Le livre religieux et ses pratiques. Études sur l’histoire religieux en Allemagne et en France à l’èpoque moderne. Der Umgang mit dem religiösen Buch. Studien zur Geschichte des religiösen Buches in Deutschland und Frankreich in der frühen Neuzeit. Hrsg. von Hans Erich Bödeker, Gerald Chaix und Patrice Veit. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 1991 (Veröffentlichungen des Max-Planck-Instituts für Geschichte. 101). In: Buchhandelsgeschichte 1994/3, S. B130-B132.

Beiträge zur Methodengeschichte der neueren Philologien. Zum 125jährigen Bestehen des Max Niemeyer Verlages. Hrsg. von Robert Harsch-Niemeyer. Tübingen: Niemeyer 1995. In: Zeitschrift für Germanistik. Neue Folge (1998), Heft 2, S. 489-490.

Studien und Essays zur Druckgeschichte. Festschrift für Claus W. Gerhardt zum siebzigsten Geburtstag. Hrsg. von Roger Münch. Wiesbaden: Harrassowitz 1997. In: Leipziger Jahrbuch zur Buchgeschichte 9 (1999), S. 409-412.

Berliner Aufklärung. Kulturwissenschaftliche Studien. Bd. 1. Hrsg. von Ursula Goldenbaum und Alexander Košenina. Hannover: Werhahn 1999. In: Zeitschrift für Germanistik. Neue Folge 10 (2000), Heft 2, S. 397-399.

Buchwissenschaft und Buchwirkungsforschung. VIII. Leipziger Hochschultage für Medien und Kommunikation Hrsg. von Dietrich Kerlen und Inka Kirste. Leipzig: Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft 2000. In: Bertelsmann-Briefe (2000), Heft 143, S. 57.

Perspektiven der Buch- und Kommunikationskultur. Hrsg. von Joachim Knape und Hermann-Arndt Riethmüller. Tübingen : Osiander 2000. In: Zeitschrift für Germanistik. Neue Folge 11 (2001) (in Vorbereitung).

Handbuch Lesen. Im Auftrag der Stiftung Lesen und der Deutschen Literaturkonferenz hrsg. von Bodo Franzmann, Klaus Hasemann, Dietrich Löffler und Erich Schön. München: Saur 1999. In: literaturkritik.de, Nr. 10 (1999), URL: literaturkritik.de/txt/1999-10-14.html (Oktober 1999).

Die Welt des Lesens. Von der Schriftrolle zum Bildschirm. Hrsg. von Roger Chartier und Guglielmo Cavallo. Frankfurt/Main: Campus, Paris: Editions de la Maison des Sciences de l’Homme 1999. In: literaturkritik.de, Nr. 10 (1999), URL: literaturkritik.de/txt/1999-10-15.html (Oktober 1999).

Karl Gutzkow: Über Goethe. Im Wendepunkte zweier Jahrhunderte (1836). Eine kritische Verteidigung. Hrsg. von Olaf Kramer. Tübingen: Klöpfer & Meyer 1999 (Promenade. 12). In: literaturkritik.de, Nr. 11 (1999), URL: literaturkritik.de/txt/1999-11-23.html. (November 1999)

Geschichte des deutschen Buchwesens. Hrsg. von Mark Lehmstedt. CD-ROM. Berlin: Digitale Bibliothek 2000. In: literaturkritik.de, Nr. 6 (2000)

Buchkultur inmitten der Industrie. 225 Jahre G. D. Baedeker in Essen. Hrsg. von Dorothea Bessen und Klaus Wisotzky. Essen: Klartext-Verlag 2000 (Veröffentlichungen des Stadtarchivs Essen. 3). In: IASL online, Juli 2001; URL: iasl.uni-muenchen.de/rezensio/liste/schneid2.html

Doris Reimer: Passion & Kalkül. Der Verleger Georg Andreas Reimer (1776-1842). Berlin, New York: de Gruyter 1999, mit CD-ROM. In: literaturkritik.de, Nr. 8 (2001); URL: literaturkritik.de/txt/2001-08/2001-08-0097.html

Klaus Piper: Lesen heißt doppelt leben. Erinnerungen. Unter Mitarbeit von Dagmar von Erffa. Mit 42 Abbildungen. Piper Verlag, München, Zürich 2000. In:literaturkritik.de, Nr. 9 (2001); URL: literaturkritik.de/txt/2001-09/2001-09-0016.html

Perspektiven der Buch- und Kommunikationskultur. Hrsg. von Joachim Knape und Hermann-Arndt Riethmüller. Tübingen: Osiander 2000. In: Zeitschrift für Germanistik. Neue Folge 1 (2002), S. 214-215.

Nicolaus Wegmann: Bücherlabyrinthe: Suchen und Finden im alexandrinischen Zeitalter. Köln, Weimar, Wien: Böhlau 2000. In: Zeitschrift für Bibliothekwesen und Bibliographie 49 (2002), Heft 3, S. 180.

Repertorium zu Albrecht von Hallers Korrespondenz 1724-1777. Hrsg. von Urs Boschung, Barbara Braun-Bucher, Stefan Hächler, Anne K. Ott, Hubert Steinke und Martin Stuber. (Studia Halleriana, VII 1+2) Basel: Schwabe & Co. AG Verlag 2002, 2 Bde. mit CD-ROM. In: Humanities, Sozial- und Kulturgeschichte (H-Soz-u-Kult).

Kommunikation und Fachinformation für die Geschichtswissenschaften, 22. Mai 2002, URL: hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen/id=1533&type=rezbuecher

Pamela E. Selwyn: Everyday Life in the German Book Trade. Friedrich Nicolai as Bookseller and Publisher in the Age of Enlightenment 1750-1810. Pennsylvania 2000. In: Arbitrium (2003), Heft 3, S. 85-87.

Helen Müller: Wissenschaft und Markt um 1900. Das Verlagsunternehmen Walter de Gruyter im literarischen Feld der Jahrhundertwende. Tübingen 2004 (Studien und Texte zur Sozialgeschichte der Literatur. 104). In: Zeitschrift für Germanistik Neue Folge XV, 3 (2005), S. 680-682.

Wolfgang Rasch: Bibliographie Peter Rühmkorf. 2 Bde. Bielefeld 2004. In: Zeitschrift für Germanistik. Neue Folge XVI – 1/2006, S. 185-187.

Gereon Blaseio, Hedwig Pompe, Jens Ruchatz (Hrsg.): Popularisierung und Popularität. Köln 2005. In: Zeitschrift für Germanistik. Neue Folge XVI – 3/2006, S. 704-705.

Jost Schneider: Sozialgeschichte des Lesens. Zur historischen Entwicklung und sozialen Differenzierung der literarischen Kommunikation in Deutschland. Berlin, New York: de Gruyter 2004. In: Archiv für Geschichte des Buchwesens 61 (2006), S. 213-215.

Astrid Urban: Kunst der Kritik. Die Gattungsgeschichte der Rezension von der Spätaufklärung bis zur Romantik. Winter: Heidelberg 2004 (Jenaer Germanistische Forschungen NF 18). In: Arbitrium. Zeitschrift für Rezensionen zur germanistischen Literaturwissenschaft, 2006, Heft 2, S. 212-215.

Dirk Moldenhauer: Geschichte als Ware. Der Verleger Friedrich Christoph Perthes (1772-1843) als Wegbereiter der modernen Geschichtsschreibung. Köln, Weimar, Wien: Böhlau 2008. In. sehepunkte 8 (2008), Nr. 11 [15.11.2008], URL: http://www.sehepunkte.de/2008/11/12576.html

Christoph Links: Das Schicksal der DDR-Verlage. Die Privatisierung und ihre Konsequenzen. Berlin: Ch. Links Verlag 2009. In: r:k:m rezensionen: kommunikation: medien. 1 (2009) [23.9.2009], URL:http://www.rkm-journal.de/archives/category /rezensionen/einzelrezensionen

Arnulf Kutsch: Leseinteresse und Lektüre. Die Anfänge der empirischen Lese(r)forschung in Deutschland und den USA am Beginn des 20. Jahrhunderts. Bremen: edition lumière 2008 (= Presse und Geschichte. Neue Beiträge. 35). In: Jahrbuch für Kommunikationsgeschichte 11 (2009), S. 224-225.

Walter Hömberg: Lektor im Buchverlag. Repräsentative Studie über einen unbekannten Kommunikationsberuf. Konstanz: UVK 2010. in: rezensionen: kommunkation: medien:, 29. Juni 2012, URL: http://www.rkm-journal.de/archives/2272

Martin Nissen: Populäre Geschichtsschreibung. Historiker, Verleger und die deutsche

Öffentlichkeit (1848-1900). Köln, Weimar, Wien: Böhlau 2009 (Beiträge zur Geschichtskultur. 34). In: Archiv für Geschichte des Buchwesens 65 (2010), S. 236-238.

Tilmann Wesolowski: Verleger und Verlagspolitik. Der Wissenschaftsverlag R. Oldenbourg zwischen Kaiserreich und Nationalsozialismus. (Studien zur modernen Verlagsgeschichte und Wissensproduktion. 1). München: Meidenbaursche Verlagsbuchhandlung 2010. In: Historische Zeitschrift 293 (2011), S. 538-540.

Siegfried Lokatis, Ingrid Sonntag (Hrsg.): 100 Jahre Kiepenheuer Verlage. Berlin: Ch. Links Verlag 2011. In: Zeitschrift für Germanistik XXII (2012), Heft 1, S. 235-237.

Wissenschaftliche Redaktionen

Ausstellungskatalog Matthaeus Merian d.Ä. Frankfurt/Main: Museum für Kunsthandwerk 1993.
Gutenberg-Jahrbuch 1995, 1996, 1997, 1998, 1999, 2001, 2002, 2003
Gutenberg-Festschrift 2000