skip to Main Content
sandraoster

Kontakt

Momentan befinde ich mich im Mutterschutz bzw. nehme Elternzeit und bin nur per E-Mail erreichbar.
E-Mail: oster@uni-mainz.de

Themen der Lehre

Buch und Bild
Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten
Autorinszenierung als Form der Literaturvermittlung
Theorien und Methoden der Buchwissenschaft

Schreibberatung und Workshops zum Wissenschaftlichen Schreiben für Studierende der Buchwissenschaft

Forschungsschwerpunkte

Fotografie und Buch
Kanonisierungsprozesse
Buchvermittlung

Vita

  • Juni 2013: Abschluss der Promotion
  • seit WS 2012/13 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Buchwissenschaft
  • WS 2008/09 – WS 2011/12: Lehrbeauftragte ebd.
  • 2010-2012 Stipendiatin der Stipendienstiftung des Landes Rheinland-Pfalz
  • 2008-2010 Studentische Projektmitarbeiterin in der Deutschen Nationalbibliothek Frankfurt am Main, Forschungsprojekte zur Langzeitarchivierung digitaler Daten (nestor und PARSE.Insight)
  • 2008/09 freiberufliche Mitarbeiterin des Verlags Stroemfeld/Roter Stern
  • 2002-2008 Magister-Studium der Buchwissenschaft und der Allgemeinen und Vergleichenden Literaturwissenschaft

Publikationen

Monographie

Aufsätze

  • „In Selbstzeugnissen und Bilddokumenten“ Die Bildbiographie als Medium der gedruckten Fotografie am Beispiel der Buchreihe rowohlts monographien. In: Gedruckte Fotografie. Abbildung, Objekt und mediales Format, hrsg. v. Irene Ziehe und Ulrich Hägele (Visuelle Kultur 10), Münster u. New York: Waxmann 2015, S. 156-170.
  • Autograph und Autorenphoto. Mediale Interaktionen von Handschrift und Photographie. In: Diesseits des Virtuellen. Handschrift im 20. und 21. Jahrhundert, hrsg. v. Urs Büttner, Mario Gotterbarmen, Frederik Schneeweiss u.a., (Zur Genealogie des Schreibens 18) Paderborn: Wilhelm Fink 2015, S. 141-154.
  • Repräsentation und Erinnerung: Funktionen des Verlegerporträts im Kaiserreich. In: Archiv für Geschichte des Buchwesens. Bd. 68: 2013, S. 155-172.
  • Krieg und Frieden im Foto-Text-Buch der Weimarer Republik. In: Non Fiktion. Materialschlacht: Der Erste Weltkrieg im Sachbuch, 2/2013, S. 122-142.
  • Das Gesicht des Krieges. Der Erste Weltkrieg im Foto-Text-Buch der Weimarer Republik. In: Fotogeschichte. Beiträge zur Geschichte und Ästhetik der Fotografie, 30. Jg., Nr. 116, 2010, S. 23-32.
  • Gemeinsam mit Natascha Schumann: nestor macht weiter. Das deutsche Kompetenznetzwerk zur digitalen Langzeitarchivierung. In: Dialog mit Bibliotheken, 2/2009, S. 10-14.
  • Fotografie und Text als politisches Instrumentarium in der Illustrierten und im Buch der Weimarer Republik. In: Fotogeschichte. Beiträge zur Geschichte und Ästhetik der Fotografie, 28. Jg., Nr. 108, 2008, S. 67.

Tagungsberichte und Rezensionen

  • Tagungsbericht: XX. Mainzer Kolloquium: Das Ende der Literaturkritik. In: Gutenberg Jahrbuch. 90. Jg.: 2015, S. 285-286.
  • Bericht zum XX. Mainzer Kolloquium in Hundertvierzehn, dem literarischen Online-Magazin des S. Fischer Verlags: http://www.hundertvierzehn.de/artikel/das-ende-der-literaturkritik_814.html.
  • Rezension zu: Malva Kemnitz: Ästhetik der leisen Töne. Die visuelle Vorstellungswelt westdeutscher Verlage in der Buchwerbung der 1950er Jahre. In: Zeitschrift für Germanistik XXIV – 3/2014, S. 679-681.
  • Rezension zu: Besteller und Beststellerforschung (2012). In: Bibliothek Forschung und Praxis 2013, Band 37, Haft 3 (2013), S. 11-13.
  • „Der ganze Verlag ist eine Bonbonniere“. Der Ullstein Verlag in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts (Interdisziplinäre Tagung in Mainz v. 25.-27.4.2013). In: Zeitschrift für Germanistik. Neue Folge, XXIII. Jg., Nr. 3/2013, S. 670-672.
  • Tagungsbericht: XVIII. Mainzer Kolloquium: Bio im Bücherregal? Green Publishing in Theorie und Praxis. In. Gutenberg Jahrbuch. 88. Jg.: 2013, S. 298-300.
  • Die Suhrkamp-Ära (Interdisziplinäre Tagung in Marbach v. 12.-14.01 2011). In: Zeitschrift für Germanistik. Neue Folge, XXI. Jg., Nr. 3/2011, S. 618-620.

 

Unpublizierte Vorträge

  • Das Autorenfoto als Mittel und Zweck der personalisierten Literaturvermittlung – vom medialen Begegnungsraum zur professionellen Autorinszenierung. Vortrag beim 4. Treffen des IBG-Nachwuchsforums „Zwischenräume – Buch und Literaturvermittlung im 20. und 21. Jahrhundert“ am 13.11.2015 in Mainz.
  • Zwei Orte des Autorenfotos im verlegerischen Paratext um 1900. Eine kurze Bestandsaufnahme legitimer Kontexte und ihrer Genese. Vortrag beim Workshop „Bilder, Texte, Orte“, Projekt Bildpolitik des Forschungsverbundes MWW am 21.09.2015 in Freiburg.
  • Der Rhein im Fotobuch. Fotografischer Erzählfluss im Kontext politischer, historischer und touristischer Rheinbilder 1920 bis 1940. Vortrag bei der Tagung „Entre menace er idéalisation – la création imaginäre des vallées dans le fondation du patrimoine mondial de l’UNESCO“ am 26.06.2015 in Amiens, Frankreich.
Back To Top